Raclette vegan zubereiten: So gelingt es

Wir zeigen euch, wie ihr Raclette vegan zubereiten könnt, damit ihr beim Silvester- oder Weihnachtsessen auch als Veganer auf eure Kosten kommt.

Raclette ist ein sehr beliebtes Gericht in der Winterzeit, schließlich schmeckt das überbackene Gemüse aus dem Pfännchen einfach zu gut. Doch kann man Raclette vegan zubereiten, wenn der Raclette-Käse doch eigentlich im Mittelpunkt des Essens steht? Wir nehmen es an dieser Stelle schon einmal vorweg: Ja, das geht! Mit unseren Tipps für die Zutaten – von veganem Käse über Beilagen und Dips bis hin zum Gemüse – wird euer veganes Raclette ein voller Erfolg. 

Raclette vegan zubereiten: Die Beilagen 

Zu den klassischen Beilagen von Raclette zählen vor allem Kartoffeln, aber auch Baguette oder Salat eignen sich gut als vegane Beilagen. Sehr lecker ist es, wenn ihr euer Pfännchen mit dünnem Pizzateig auslegt und darauf das Gemüse platziert. Unser Rezept für italienischen Pizzateig ist beispielsweise vegan. 

Raclette vegan zubereiten: Das Gemüse 

Beim Gemüse sind euch als Veganer keine Grenzen gesetzt – erlaubt ist, was schmeckt. Beliebte Gemüsesorten für Raclette sind beispielsweise: 

  • Pilze 
  • Tomaten
  • Zwiebeln 
  • Mais 
  • Paprika 
  • Zucchini 

Wenn ihr Brokkoli, Blumenkohl, Möhren oder Rosenkohl verwenden möchtet, solltet ihr sie vorgaren und klein schneiden. Auch mit Früchten wie Ananas, Mango oder Pfirsich könnt ihr euer Raclette vegan zubereiten. 

Raclette vegan zubereiten: Dips & Soßen 

Bei den Dips gibt es ebenfalls vielfältige vegane Möglichkeiten. Hummus ist ein orientalisches Mus aus Kichererbsen mit einer cremigen Konsistenz. Guacamole oder Chutneys schmecken sehr würzig und verleihen dem Raclette das gewisse Etwas. Ihr könnt aber auch eine vegane Sauce Hollandaise herstellen und diese zu eurem Gemüse essen.

Raclette vegan zubereiten: Fleischersatz 

Wer auf Fleischgeschmack nicht verzichten möchte, findet im Supermarkt mittlerweile eine Reihe von veganen Ersatzprodukten. Dazu zählen (Räucher-)Tofu und Seitan, es gibt aber auch vegane Salami oder Tofuwürstchen, mit denen ihr euer Raclette-Pfännchen belegen könnt. 

Raclette vegan zubereiten: Der Käse 

Beim Käse müsst ihr als Veganer heutzutage keine Abstriche mehr machen. Ihr könnt zum Beispiel Hefeschmelz aus einer Mehlschwitze und Hefeflocken herstellen oder Nusskäse selber machen. Es gibt zudem viele Käsesorten, die aus Soja oder Mandeln hergestellt werden, allerdings eignen sich nicht alle für ein veganes Raclette. Ihr solltet beim Kauf darauf achten, dass der Käse unter dem Raclette-Grill schmilzt und sich leicht bräunlich färbt. Wir wünschen euch guten Appetit!

Videotipp: Nussmilch herstellen

Kochlexikon: Vegane Nussmilch herstellen
kr
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.