VG-Wort Pixel

Radicchio in veganem Safran-Butter-Sud

Radicchio in veganem Safran-Butter-Sud
Foto: Florian Bonanni
Radicchio in veganem Safran-Butter-Sud schmeckt soo lecker! Fenchel, Lauch, Sellerie, Lorbeer und Estragon, Tofu, Weißwein und Wermut sorgen für das Aroma! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, Vegan

Pro Portion

Energie: 660 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Sud

200

Gramm Gramm Fenchel (mit Grün)

1

Karotte

200

Gramm Gramm Sellerie

0.25

Stange Stangen Lauch

1

Zwiebel

2

Knoblauchzehen

2

EL EL Öl

3

Lorbeerblätter

0.5

TL TL schwarze Pfefferkörner

15

Safran (Fäden)

200

Milliliter Milliliter Wermut (trocken und vegan)

200

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken und vegan)

750

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Salz

Zucker

50

Gramm Gramm Butter (vegan und kalt)

Radicchio

2

Radicchio

50

Milliliter Milliliter Reisessig (vegan)

75

Milliliter Milliliter Zitronensaft

25

Milliliter Milliliter Rapsöl

20

Gramm Gramm brauner Zucker

200

Gramm Gramm Tofu (Mediterran, oder geräucherter Tofu)

2

Stiel Stiele Estragon


Zubereitung

  1. Für den Sud

  2. Den Fenchel putzen, dabei das Grün abschneiden und beiseitelegen. Fenchel abspülen. Möhre und Sellerie putzen, schälen und abspülen. Lauch putzen und abspülen. Alle vorbereiteten Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in mittelgroße Stücke schneiden.
  3. Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Gemüse darin etwa 5 Minuten unter Wenden anbraten. Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Safran zugeben und weitere 3 Minuten braten. Wermut und Wein zugießen und bei mittlerer Hitze auf 1/3 einkochen lassen.
  4. Gemüsebrühe zugießen und weitere 30 Minuten ohne Deckel auf etwa 350 ml Menge einkochen lassen. Den Fond durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und mit Salz und etwas Zucker abschmecken.
  5. Die Radicchi

  6. Putzen und längs halbieren. Reisessig, Zitronensaft, Rapsöl, Salz und braunen Zucker in einer breiten Pfanne erhitzen. Radicchiohälften zunächst mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen, etwa 150 ml Wasser zugießen und aufkochen. Zugedeckt etwa 4–5 Minuten bei kleinster Hitze kochen. Die Radicchiohälften wenden und weitere 4–5 Minuten gerade eben kochen lassen.
  7. Tofu in etwa 3 mm dünne Scheiben schneiden. Kurz vor Ende der Garzeit zum Radicchio geben und erhitzen. Tofu und Radicchio aus der Flüssigkeit nehmen, in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Safransud aufkochen und vom Herd nehmen.
  8. Kalte Butteralternative nach und nach in den Safransud geben und dabei mit dem Stabmixer aufschäumen. Den aufgeschäumten Safransud über Tofu und Radicchio geben. Estragon abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein schneiden. Estragon und grob gezupftes Fenchelgrün über den Radicchio streuen und servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 18/2022 erschienen.