VG-Wort Pixel

Raffinierter Eintopf mit Edelfischen

raffinierter-eintopf-mit-edelfischen.jpg
Foto: Maryam Schindler
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 150 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Milliliter Milliliter Fischfond (selbst gekocht (siehe Tipp) oder aus dem Glas)

Tomate

Riesengarnelen

Lauchzwiebel

Stange Stangen Staudensellerie

Karotte

Gramm Gramm Knollensellerie

Meersalz

Gramm Gramm Seezungenfilet

Gramm Gramm Lachsfilet

Gramm Gramm Zanderfilet

Gramm Gramm Nordseekrabben

Piment d‘Espelette

Kerbel

Dill


Zubereitung

  1. Den kalten Fischfond in einen großen Topf gießen. Die Tomaten vierteln und hinein geben und sie mit dem Stabmixer gut unter mixen.
  2. Die rohen Riesengarnelen aus der Schale holen, den schwarzen Darm am Rücken mit einem scharfen Messer entfernen und die Schale zum Fond geben. Auch die geputzte Lauchzwiebel kommt mit hinein – so koche alles 15 Minuten bei kleiner Hitze ohne Deckel kochen. Den Fond durchs Haarsieb gießen und ihn zurück in den Topf geben.
  3. Das Gemüse muss zunächst gut gewaschen und geputzt werden. Die Staudensellerie-Stange dann in feine Scheiben schneiden. Die Möhre und den Knollensellerie fein würfeln.
  4. Inzwischen in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen, um das Gemüse darin zu blanchieren. Das Gemüse nur 1 Minute im sprudelnden Wasser aufkochen und dann sofort in einer Schüssel mit Eiswasser abschrecken.
  5. Die Fischfilets in mundgerechte Stücke von etwa 5 x 5 cm teilen. Die Fischstücke, die Garnelen und die Nordseekrabben zum heißen Fond geben und sie etwa 5 Minuten darin ziehen lassen, dabei nicht umrühren. Mit Meersalz und etwas Piment d’Espelette, einem Gewürz, das ganz wunderbar zu Fisch passt, abschmecken.
  6. Nun den Fisch, die Garnelen und das blanchierte Gemüse auf vorgewärmte tiefe Teller füllen, alles mit dem heißen Fond begießen und mit Kerbelblättchen und Dillfähnchen dekorieren.
Tipp Dazu: Wer mag, gibt noch ein Toast-Dreieck mit Rouille, der berühmten französischen Bouillabaisse-Soße, dazu.

Fischfond kochen: Wenn Sie Krustentiere machen, können Sie aus Schalen, Scheren und Kopf einen schnellen Fischfond kochen, oder Sie kaufen beim Fischhändler Karkassen. Und so geht’s: Die Karkassen in Olivenöl anbraten, etwas Weißwein und Wasser dazugeben, bis alles bedeckt ist, und 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Den Sud durchsieben und etwas einkochen lassen, Meersalz dazugeben und dann kochend heiß in Schraubdeckelgläser füllen. Ein wunderbarer Fond für den Edelfisch-Eintopf, aber auch für Soßen und Risotti. Er hält sich im Kühlschrank und fest verschlossen bis zu zwei Wochen.

Mehr Rezepte