Ramen mit Schweinebauch und Ei

Die Suppen brauchen etwas Zeit, aber gut Ding will ja Weile haben. Und: Ramen heißen auch die Weizennudeln, die hier mit in die Schale gehen.

Zutaten

Portionen

  • 4 Bio-Eier
  • 9 EL Sojasauce (Soja-Sesam-Soße)
  • 200 Gramm Rettich (weiß)
  • 1 TL Butter
  • 3 EL Semmelbrösel (frisch, oder Panko, jap. Paniermehl)
  • 1 Prise Salz
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 800 Gramm Schweinebauch (kalt, gekocht)
  • 6 EL Chili Sauce
  • 250 Gramm Ramen Nudeln
  • 1,3 Liter Brühe (Ramen-Brühe)
  • 1 TL Chili (Togarashi, jap. Chilimischung, oder je zur Hälfte Chiliflocken und schwarzer Sesam gemischt)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Eier anpiksen, in Wasser etwa 7 Minuten wachsweich kochen. Abgießen, kalt abspülen und schälen. Eier mit 3–4 EL der Soja-Sesam-Soße übergießen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Rettich schälen und grob raspeln. Butter in einer Pfanne erhitzen, Semmelbrösel und Salz darin goldbraun rösten. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, in feine Ringe scheiden.
  4. Die Schwarte und eventuell etwas Fett vom Schweinebauch entfernen. Bauchfleisch in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden, in eine Auflaufform legen, mit 2–3 EL Soja-Sesam- und 2 EL Chilisoße beträufeln. Für etwa 10 Minuten in den heißen Ofen stellen.
  5. Ramen-Nudeln nach Packungsangabe kochen und abgießen. Ramen-Brühe aufkochen. Eier halbieren.
  6. Je 1 EL Soja-Sesam- und Chilisoße in 4 vorgewärmte Suppenschalen geben. Nudeln auf die Schalen verteilen und mit der heißen Brühe auffüllen. Schweinebauch, Eihälften, Rettich und Lauchzwiebeln darauf verteilen. Mit den Semmelbröseln und eventuell Togarashi bestreuen und sofort servieren.

Tipp!

Hier gibt es das Rezept für Ramen-Brühe, Chilisoße und Soja-Sesam-Soße.

Ihr bekommt nicht genug von der asiatischen Nudelsuppe? Dann findet ihr bei uns ein weiteres Rezept für Ramen.

Dieses Rezept ist in Heft 02/2019 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ramen mit Schweinebauch und Ei
Ramen mit Schweinebauch und Ei

Die Suppen brauchen etwas Zeit, aber gut Ding will ja Weile haben. Und: Ramen heißen auch die Weizennudeln, die hier mit in die Schale gehen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden