VG-Wort Pixel

Rehfilet auf Birnen-Rotkohl

Rehfilet auf Birnen-Rotkohl
Foto: Thomas Neckermann
Das Rehfilet auf Birnen-Rotkohl ist ein köstliche Vorspeise - und so weihnachtlich! Dafür sorgen Sternanis, Zimt und eine halbe Vanilleschote.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 195 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Rehfilets (frisch, oder Hasenfilets)

EL EL Öl

EL EL Sesamöl (geröstet)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Wacholderbeeren

TL TL Sternanis (gemahlen)

Gramm Gramm Rotkohl (natur; TK)

Milliliter Milliliter Birnensaft

Birne (klein, fest und aromatisch z. B. Williams Christ)

Gramm Gramm Butter

Vanilleschote

Messersp. Messersp. Zimt (gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Rehfilets abspülen und trocken tupfen. Öl, Sesamöl, Salz, Pfeffer, fein zerstoßene Wacholderbeeren und Sternanis mischen und die Filets rundum damit bestreichen. Fleisch in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Rotkohl und Birnensaft in einem Topf nach Packungsanweisung auftauen lassen. Birne schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Das Fruchtfleisch klein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und die Birnenwürfel darin glasig dünsten. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark mit einer Messerspitze herauskratzen und zusammen mit dem Zimt zu den Birnen geben. Birnen und Sud zum Rotkohl geben und bei kleiner Hitze weitere 2 bis 3 Minuten dünsten lassen.
  3. Die Filets aus der Folie nehmen und in einer heißen Pfanne rundum scharf anbraten. Herausnehmen, in Alufolie wickeln und noch 3 bis 4 Minuten ruhen lassen. Dann das Fleisch schräg in Scheiben schneiden. Den Rotkohl in vorgewärmten Portionsschälchen oder Tassen anrichten und je 2 Scheiben Reh- oder Hasenfilet darauf anrichten. Sofort servieren.
Tipp Der Rotkohl schmeckt auch zur Gänsekeule und zum Wildschweinragout. Als Beilage für ein Hauptgericht dann die doppelte Menge zubereiten.
 

Holt euch bei uns noch mehr Inspirationen für euer Weihnachtessen. Und natürlich haben wir noch mehr Rezepte mit Rotkohl für euch und erklären, wie ihr Rotkohl kochen könnt.


Mehr Rezepte