Rehfilet auf Birnen-Rotkohl

Zutaten

Portionen

  • 250 Gramm Rehfilet (frisch, oder Hasenfilets)
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Sesamöl (geröstet)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Wacholderbeeren
  • 0,25 TL Sternanis (gemahlen)
  • 200 Gramm Rotkohl (natur; TK, z. B. von Iglo portionierbar)
  • 100 Milliliter Birnensaft (z. B. von Granini)
  • 1 Birne (klein, fest und aromatisch z. B. Williams Christ)
  • 20 Gramm Butter
  • 0,5 Vanilleschoten
  • 1 Messersp. Zimt (gemahlen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

8 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Rehfilets abspülen und trocken tupfen. Öl, Sesamöl, Salz, Pfeffer, fein zerstoßene Wacholderbeeren und Sternanis mischen und die Filets rundum damit bestreichen. Fleisch in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Rotkohl und Birnensaft in einem Topf nach Packungsanweisung auftauen lassen. Birne schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Das Fruchtfleisch klein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und die Birnenwürfel darin glasig dünsten. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark mit einer Messerspitze herauskratzen und zusammen mit dem Zimt zu den Birnen geben. Birnen und Sud zum Rotkohl geben und bei kleiner Hitze weitere 2 bis 3 Minuten dünsten lassen.
  3. Die Filets aus der Folie nehmen und in einer heißen Pfanne rundum scharf anbraten. Herausnehmen, in Alufolie wickeln und noch 3 bis 4 Minuten ruhen lassen. Dann das Fleisch schräg in Scheiben schneiden. Den Rotkohl in vorgewärmten Portionsschälchen oder Tassen anrichten und je 2 Scheiben Reh- oder Hasenfilet darauf anrichten. Sofort servieren.

Tipp!

Der Rotkohl schmeckt auch zur Gänsekeule und zum Wildschweinragout. Als Beilage für ein Hauptgericht dann die doppelte Menge zubereiten.
 

Holt euch bei uns noch mehr Inspirationen für euer Weihnachtessen. Und natürlich haben wir noch mehr Rezepte mit Rotkohl für euch und erklären, wie ihr Rotkohl kochen könnt.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!