Reibekuchen mit Lachs und Forellenkaviar

Reibekuchen mit Lachs und Forellenkaviar
Foto: Scarlini
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 290 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Kilogramm Kilogramm Kartoffel (vorwiegend fest kochend)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Butterschmalz

Gramm Gramm Lachse (geräuchert)

Zitrone

EL EL Schlagsahne

Gramm Gramm Crème fraîche

Gramm Gramm Forellenkaviar

Beet Beete Kresse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, fein raffeln und in einem Mulltuch gut ausdrücken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffelraspeln als 12 Häufchen in zwei Pfannen mit heißem Butterschmalz setzen und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten, bis die Teigränder goldbraun sind. Die Reibekuchen vorsichtig mit zwei Bratenwendern umdrehen (sie sind sehr locker) und weitere 3 Minuten braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im Backofen warm stellen. Lachsscheiben (etwa 1 cm dick) mit einem Ausstecher in der Größe der Reibekuchen ausstechen. Die Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und die Schale mit einem Zestenreißer abziehen. Zitrone auspressen. Sahne steif schlagen, unter die Crème fraîche ziehen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf jeden Reibekuchen eine Scheibe Lachs, einen Teelöffel Crème fraîche und etwas Forellenkaviar geben. Mit Zitronenschale und Kresse garnieren.
Tipp Die Reibekuchen schmecken frisch aus der Pfanne am besten. Sie können Sie aber schon vorher backen und dann im Backofen bei 150 Grad, Umluft 125 Grad, Gas Stufe 1 etwa 10 Minuten erwärmen.

Forelle: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Mehr Rezepte