VG-Wort Pixel

Reisnudelsalat

Reisnudelsalat
Foto: Thomas Neckermann
Der Reisnudelsalat mit Thai-Spargel, Möhren, Erdnüssen und Röstzwiebeln kann super alleine verspeist werden – oder ihr gebt noch Fleisch dazu.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 310 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
4
Portionen

SALAT

Gramm Gramm Reisnudeln

Salz

Gramm Gramm Thai Spargelstangen

Gramm Gramm Karotten

EL EL Sesamöl (geröstet)

Stiel Stiele Koriandergrün

Gramm Gramm Erdnüsse (ungesalzen, geröstet)

Gramm Gramm Röstzwiebeln

MARINADE

EL EL Erdnussbutter

EL EL Limettensaft

EL EL Sojasauce (salzarm)

TL TL brauner Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN SALAT

  2. Die Nudeln für etwa 10–15 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Dann in sprudelnd kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. In ein Sieb gießen und die Stärke mit kaltem Wasser abspülen. Abgedeckt kalt stellen.
  3. Spargel putzen, abspülen und halbieren. Möhren putzen, schälen und in feine Streifen schneiden. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse bei mittlerer Hitze darin braten, salzen, auf einem Teller abkühlen lassen. Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Erdnüsse grob hacken.
  4. FÜR DIE MARINADE

  5. Erdnussbutter, Limettensaft, Sojasoße und braunen Zucker in einer Schüssel verrühren.
  6. Reisnudeln, Gemüse, Koriander und Marinade mischen, mit Erdnüssen und Röstzwiebeln bestreuen und zum Kalbsrollbraten servieren.
Tipp Schmeckt zum Beispiel zum asiatischen Kalbsrollbraten.

Dieses Rezept ist in Heft 8/2019 erschienen.


Mehr Rezepte