VG-Wort Pixel

Rettich-Radieschen-Carpaccio

rettich-radieschen-carpacio-fs.jpg
Foto: Janne Peters
Carpaccio mal anders - mit hauchdünn aufgeschnittenen Radieschen und Rettich statt mit rohem Rindfleisch. Kerbel und ein Nussöl-Dressing runden den Geschmack des pikanten Carpaccios ab.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 180 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Rettich (weißer)

Salz

Bund Bund Radieschen

EL EL Weißweinessig

EL EL Öl

EL EL Nussöl

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zucker

Bund Bund Kerbel

Gramm Gramm Haselnussblättchen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Rettich schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln, mit Salz bestreuen und 15 Minuten ziehen lassen. Radieschen putzen (schöne Blätter aufheben) und ebenfalls sehr fein hobeln. Den Essig mit beiden Ölsorten verschlagen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  2. Die Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze hellbraun anrösten, dann sofort auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Den Kerbel abspülen und trockenschütteln. Die Hälfte des Kerbels fein hacken und unter die Sauce rühren. Rettich und Radieschen abtupfen und auf Tellern anrichten, mit dem Dressing beträufeln und mit den restlichen Kerbelstängeln und den Haselnussblättchen bestreuen.