Rettich-Schinken-Salat mit Johannisbeeren

Der Rettich-Schinken-Salat steht ganz schnell auf dem Tisch. Mit seinen frischen Johannisbeeren ist er der ideale Sommer-Salat für ein leichtes Abendbrot.

Zutaten

Portionen

Salat

  • 250 Gramm Rettich (weiß)
  • 1 Lollo Rosso (klein)
  • 150 Gramm Kirschtomate (gelb)
  • 125 Gramm rote Johannisbeeren
  • 150 Gramm Schwarzwälder Schinken (dünne Scheiben)
  • 1 Beet Kresse

Vinaigrette

  • 3 EL Himbeeressig
  • 2 TL körniger Senf
  • 2 TL rotes Johannisbeergelee
  • Salz
  • Pfeffer (frisch)
  • 4 EL Walnussöl
  • 2 Laugenbrezeln
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Salat

  1. Rettich schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Lollo rosso putzen, Blätter abspülen, trocken schütteln und eventuell etwas kleiner zupfen. Tomaten abspülen und halbieren. Johannisbeeren abspülen, trocken tupfen und von den Rispen streifen.
  2. Rettich, Salatblätter, Tomaten, Johannisbeeren und Schinken auf einer großen Platte anrichten. Die Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden und darüberstreuen.

Für die Vinaigrette

  1. Essig, Senf und Johannisbeergelee mit einem Schneebesen glatt verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Walnussöl darunterschlagen. Vinaigrette abschmecken und kurz vor dem Servieren über den Salat träufeln. Zusammen mit den Laugenbrezeln servieren.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!