"Reueloser" Kaiserschmarren

"Kaiserschmarren war immer schon mein Lieblingsdessert", schreibt Veronika Pachala in ihrem Buch "Gesund kochen ist Liebe". "Es ist gleichzeitig das erste Rezept, mit dem ich mich an gesundes Backen herangewagt habe." Gesund und doch so lecker!

Zutaten

Portionen

  • 300 Gramm Dinkelmehl
  • Meersalz
  • 0,5 TL Backpulver (oder 0,25 TL Weinstein-Backpulver)
  • 380 Milliliter Dinkelmilch (oder eine andere Getreidemilch)
  • 4 EL Ahornsirup (nach Belieben etwas mehr)
  • 1,5 EL Kokosöl (mild; oder Butter)
  • 2 Eier
  • 4 EL Rosinen
  • Birkenpuderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

54 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Das Dinkelmehl mit 1 Prise Meersalz und dem Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Milch und den Ahornsirup hinzufügen und alles mit dem Schneebesen verquirlen, bis ein klumpenfreier Teig entstanden ist.
  2. Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne bei schwacher Hitze zerlassen. Das flüssige Fett unter den Teig rühren und anschließend die Eier unterrühren.
  3. Den Teig in die zuvor verwendete Pfanne gießen und die Rosinen hineinstreuen. Die Pfanne zurück auf den Herd stellen und den Teig bei mittlerer Hitze backen.
  4. Sobald der Teigboden Farbe annimmt, das Ganze mit dem Pfannenwender umdrehen. Den ungebackenen Teig mit zwei Pfannenwendern "zerreißen" und fertig backen, dabei darauf achten, dass alle rohen Teigflächen Hitze und Farbe abbekommen.
  5. Den Kaiserschmarren probieren und ggf. nachsüßen. Dafür den Kaiserschmarren noch in der Pfanne, aber nicht mehr auf dem Herd mit ein paar Tropfen Ahornsirup beträufeln und verrühren. Mit Birkenzucker bestäuben und nach Belieben mit etwas ungesüßtem Zwetschgenkompott anrichten.

Tipp!

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Gesund kochen ist Liebe" von Veronika Pachaka, erschienen im ZS Verlag.

Mehr Rezepte für Kaiserschmarrn gibt es hier.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

"Reueloser" Kaiserschmarren - gesund und himmlisch lecker!

"Kaiserschmarren war immer schon mein Lieblingsdessert", schreibt Veronika Pachala in ihrem Buch "Gesund kochen ist Liebe". "Es ist gleichzeitig das erste Rezept, mit dem ich mich an gesundes Backen herangewagt habe." Gesund und doch so lecker!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden