Eis selber machen - unsere besten Rezepte

Eis selber machen ist einfacher, als viele denken. Tolle Rezepte mit Raffinesse, von Erdbeer-Slush bis Buttermilch-Zitronen-Eis. Und: Alles klappt auch ohne Eismaschine!

Wie kann man zu Hause Eis selber machen?

Die gute Nachricht zuerst: Es ist ganz einfach, zu Hause Eiscreme selber zu machen. Und es wird noch besser: Zu Hause könnt ihr euch genau das Eis zaubern, das ihr liebt.

Ob richtig süß oder weniger gesüßt, schön fruchtig oder mit richtig viel Schokolade, ob mit knusprigen Extras oder als aufregende Neukreationen – die geschmacklichen Möglichkeiten für selbst gemachtes Eis sind schier unendlich. Wie ihr Eis selber machen könnt – mit Eismaschine und ohne, Fruchteis oder Vanilleeis, vegan oder mit Ei und Sahne – das verraten wir euch hier.

Eines haben unsere Rezepte übrigens alle gemeinsam: Sie sind unkompliziert zuzubereiten und keine Dickmacher! Alle Rezepte sind ohne Ei; Sahne ist die Ausnahme, dafür gibt's extra viel Frucht. Dieses Eis könnt ihr euren Kindern also mit gutem Gewissen geben.

Eiskalter Eis-Tipp von den Expertinnen aus der BRIGITTE-Versuchsküche: Je mehr Zucker im Eis, desto weniger fest wird es, außerdem schmeckt das kalte Eis deutlich weniger süß als die Eismasse. Der Zucker muss immer aufgelöst sein, damit er sich besser untermischen lässt, daher mit Zuckersirup, Agavendicksaft oder Honig süßen.

Eis selber machen mit Eismaschine

Wenn ihr eine Eismaschine zu Hause habt, ist es natürlich besonders einfach, in den Genuss selbst gemachter Eiscreme zu kommen. Die Auswahl an Eismaschinen ist inzwischen sehr groß und es gibt sie in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Einsteigermodelle sind schon ab 20 Euro zu haben, die Profi-Geräte liegen preislich bei ca. 200 bis 300 Euro.

Dann einfach ein Rezept aus unserer Rezeptstrecke oben schnappen, die Zutaten entsprechend vorbereiten und im Kühlschrank auf 6°C herunterkühlen. Den Rest erledigt dann die Eismaschine für euch. Theoretisch könnt ihr das Eis danach direkt servieren. Wenn ihr es noch etwas fester mögt, stellt das Eis anschließend noch für ein paar Stunden ins Gefrierfach.

Kann man Eis ohne Eismaschine selber machen?

Nur weil ihr keine Eismaschine habt, heißt das nicht, dass ihr euer Eis nicht selber machen könnt. Im Gegenteil: Mit dem richtigen Rezept und ein wenig Geduld ist das kinderleicht. Auch hier müssen die Zutaten wieder heruntergekühlt werden und kommen dann in eine gekühlte Schüssel, die ihr wiederum in den Gefrierschrank stellt. Jetzt heißt es Warten. Nach etwa 2 Stunden sollte die Masse angefroren sein. Um eine cremige Konsistenz zu erzeugen, müsst ihr sie jetzt einmal kräftig durchrühren. Das wiederholt ihr dann alle halbe Stunde, bis das Eis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht hat. Hier findet ihr das Grundrezept, mit dem ihr Milcheis selber machen könnt.

Eine besonders schnelle und einfache Variante für selbstgemachtes Eis ist das Eis mit zwei Zutaten, das uns Back-Queen Gemma Stafford auf ihrem YouTube-Kanal gezeigt hat. Dafür wird gezuckerte Kondensmilch mit Sahne verrührt. Ein weiterer Eistrend, den ihr ohne Eismaschine selber machen könnte: Rolled Ice Cream.

Aus diesen Zutaten könnt ihr Eis selber machen

Nicht alle finden ja die Vorstellung lecker, ein Eis aus gezuckerter Kondensmilch und Sahne zu essen, deshalb gibt es noch viele andere Zutaten, aus denen sich Eis zubereiten lässt:

Eis selber machen mit Quark

Quark, also Magerquark, ist eine ideale Grundlage für homemade Eiscreme. Denn es hat einen Grund, warum auch immer mehr Eisdielen inzwischen Magerquark-Eis anbieten: Es ist ganz schnell zubereitet, fettarm und eiweißreich – und damit die ideale Alternative zum klassischen Speiseeis, wenn ihr Kalorien sparen wollt. Pro Portion kommen nur 88 Kalorien aufs Konto. Für die schlankere Alternative mit Magerquark braucht ihr:

  • 150 Gramm Magerquark
  • 150 Gramm Tiefkühlfrüchte nach Lust und Laune, gerne auch mehrere Sorten gemischt
  • 1 TL Honig

Der Honig sorgt für eine angenehme Süße, denn Quark und Früchte allein werden ziemlich sauer. Dann alles miteinander vermixen und gut durchrühren. Die TK-Früchte sorgen für die richtige Temperatur, sodass ihr das Eis sofort essen könnt. Perfekt für den Eis-Jiper zwischendurch, oder?

Eis selber machen mit griechischem Joghurt

Griechischer Joghurt ist schon lange als Schlankfood der Stars bekannt und deshalb ist es kein Wunder, dass Joghurt auch für eine figurbewusste Variante der selbst gemachten Eiscreme Pate steht. Frozen Yoghurt nennt sich das Ganze dann und wir erklären euch gerne, wie es funktioniert.

Nicecream: Veganes Eis selber machen

Diese leichte, kalorienarme und vegane Variante der selbst gemachten Eiscreme ist unser persönlicher Favorit, wenn es darum geht, Eis ohne Eismaschine selber zu machen. Auch für die sogenannte Nicecream braucht ihr nur zwei Zutaten.

Ihr braucht dafür:

  • 2 EL Pflanzenmilch eurer Wahl (z.B. Soja-/Mandel-/Reis- oder Kokosmilch)
  • 1 reife Banane, die über Nacht im Gefrierfach lag
  • nach Wunsch gebt ihr dann noch bunte TK-Früchte in allen Variationen hinzu

Gebt alles zusammen in den Mixer und püriert es gut durch. Weil die Banane und die Früchte gefroren sind, könnt ihr die köstliche Nicecream sofort servieren. Das ist kalorienarmer Genuss ganz ohne schlechtes Gewissen!

Noch mehr leckere Ideen zum Eis selber machen gibt es auf unserem Pinterest-Board.

Rezepte: Annette Leitz Fotos: Thomas Neckermann Styling: Nicole Müller-Reymann Requisite: Die Wohngeschwister
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Eis selber machen: Erdbeer-Rosen-Sorbet
Eis selber machen - wie cool ist das denn?

Eis selber machen ist einfacher, als viele denken. Tolle Rezepte mit Raffinesse, von Erdbeer-Slush bis Buttermilch-Zitronen-Eis. Und: Alles klappt auch ohne Eismaschine!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden