Rezepte zum Vorkochen: Jetzt nur noch aufwärmen!

Diese Gerichte kann man ganz in Ruhe vorkochen und am nächsten Tag aufwärmen - superpraktisch (nicht nur) für berufstätige Eltern! Größere Kinder können das Essen sogar selbst aufwärmen.

Rezepte: Annette Leitz Produktion: Frauke Prien Fotos: Thomas Neckermann

Themen in diesem Artikel

Kommentare (2)

Kommentare (2)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Susi,



    hinter dieser Oma-Weisheit steckt eigentlich gar nicht das Aufwärmen, sondern das Stehenlassen. Denn Spinat enthält Nitrat, welches in Nitrit umgewandelt werden kann, wenn der gegarten Spinat längere Zeit bei Zimmertemperatur herumsteht. Wenn Sie den gegarten Spinat aber schnell abkühlen, zum Beispiel im Wasserbad, und dann sofort in den Kühlschrank stellen, können sie das Gericht bis zum nächsten Tag aufbewahren und aufwärmen. Übrigens: In der Hauptsaison ist der Nitratgehalt von Spinat niedriger als jetzt.



    Herzliche Grüße

    Ihr BRIGITTE-Team
  • Anonymer User
    Anonymer User
    ... aber hatte meine Grossmutter nicht immer davor gewarnt, Spinat wieder aufzuwärmen ? Ist das ein Ammenmärchen ?

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Rezept-Newsletter

Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Rezepte zum Vorkochen: Jetzt nur noch aufwärmen!

Diese Gerichte kann man ganz in Ruhe vorkochen und am nächsten Tag aufwärmen - superpraktisch (nicht nur) für berufstätige Eltern! Größere Kinder können das Essen sogar selbst aufwärmen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden