Käse-Rhabarber-Kuchen vom Blech

Super saftig, herrlich fruchtig: diesen Käse-Rhabarber-Kuchen vom Blech werden eure Gäste in Windeseile aufgegessen haben.

Zutaten

Stück

Teig

  • 375 Gramm Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 180 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 1 Bio-Ei
  • 1 Bio-Eigelb
  • 180 Gramm Butter (kalt)

Belag

  • 1 Kilogramm Magerquark
  • 900 Gramm Rhabarber
  • 1 Bio-Orange
  • 6 Bio-Eier
  • 300 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Butter (weich)
  • 5 EL Orangenlikör (oder Orangensaft)
  • 1 Päckchen Sahnepuddingpulver (40 g; zum Kochen)
  • 100 Gramm Orangenmarmelade
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

89 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl und Backpulver mischen, in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Zucker Vanillezucker und 1 Prise Salz in die Mulde geben. Ei und Eigelb ebenfalls in die Mulde geben. Butter klein würfeln und auf dem Mehlrand verteilen. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  2. Für den Belag Quark in einem mit einem Mulltuch ausgelegten Sieb etwa 20 Minuten abtropfen lassen. Inzwischen den Rhabarber putzen, abspülen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden.
  3. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  4. Ein Stück Backpapier etwas größer als das Backblech zuschneiden. Teig direkt auf dem Papier in Größe des Blechs ausrollen. Papier und Teig auf das Blech legen und eventuell mit den Händen noch etwas nachformen. Die Teigplatte mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im Ofen etwa 8-10 Minuten goldbraun vorbacken, dann herausnehmen.
  5. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Die Eier trennen. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dann langsam etwa 100 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Restlichen Zucker, Eigelb, Orangenschale und -likör und Butter mit den Quirlen des Handrührers etwa 10 Minuten cremig schlagen. Zunächst den Quark und das Sahnepuddingpulver unterrühren und 5 Minuten weiterrühren, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.
  6. Die Quarkmasse gleichmäßig auf den vorgebackenen Teig streichen und die Rhabarberstücke darauf verteilen.
  7. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 herunterschalten und den Kuchen auf der 2. Schiene von unten etwa 30-35 Minuten backen.
  8. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Marmelade eventuell durch ein Sieb streichen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Marmelade flüssig ist. Den noch warmen Kuchen vorsichtig damit bestreichen und ganz abkühlen lassen. Zum Servieren in Stücke schneiden.

Tipp!

Dazu Schlagsahne. Den Kuchen könnt ihr schon am Vortag backen.

Hier findet ihr weitere Blechkuchen-Rezepte und mehr Rezepte für Rhabarberkuchen und Käsekuchen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Neuer Inhalt