VG-Wort Pixel

Rhabarber-Himbeer-Terrine mit Mascarponecreme

Rhabarber-Himbeer-Terrine mit Mascarponecreme
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 41 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Terrine:

Gramm Gramm Rhabarber

Bio-Zitrone

Vanilleschote

Gramm Gramm Zucker

Liter Liter Apfelsaft (klar)

Blatt Blätter weiße Gelatine

Gramm Gramm TK-Himbeeren

Mascarponecreme:

Bio-Ei (ganz frisch)

Gramm Gramm Zucker

EL EL Amaretto (oder Nuss-Sirup)

Gramm Gramm Mascarpone

Gramm Gramm Himbeere (evtl.)

Stängel Stängel Zitronenmelisse


Zubereitung

  1. Für die Terrine:

  2. Den Rhabarber putzen, dabei die Enden abschneiden. Rhabarber abspülen und in Stücke schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Rhabarber, Zitronenschale, ausgekratztes Vanillemark und Zucker in einem Topf erhitzen. Den Apfelsaft dazugießen und alles etwa 10 Minuten kochen lassen.
  3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber in der Flüssigkeit mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb streichen. Gelatine ausdrücken und im heißen Rhabarberpüree auflösen. Abkühlen lassen. Sobald das Püree anfängt, fest zu werden, die gefrorenen Himbeeren unterrühren und die Mischung sofort in eine große Gugelhupfform oder in eine runde Schüssel (2,75 l Inhalt) füllen. Über Nacht kalt stellen.
  4. Für die Mascarponecreme:

  5. Die Eier trennen. Eigelb, 4 EL Zucker und Amaretto möglichst in einer Metallschüssel mit einem Schneebesen auf dem heißen Wasserbad hell und cremig schlagen. So lange erhitzen, bis die Masse dicklich ist. Abkühlen lassen und den Mascarpone mit den Quirlen des Handrührers unterrühren. Eiweiß und restlichen Zucker steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben.
  6. Die Gugelhupfform kurz in heißes Wasser tauchen und die Terrine auf eine Platte stürzen. Die Mascarponecreme um die Terrine herum verteilen. Mit Himbeeren und Zitronenmelisseblättchen verzieren.
Tipp Die Creme immer frisch zubereiten!

Rhabarber: Mehr Rezepte und Warenkunde

Mehr Rezepte