VG-Wort Pixel

Rhabarber-Streuselkuchen

Rhabarber-Streuselkuchen
Foto: Maike Jessen
Dieser Rhabarber-Streuselkuchen ist ganz schnell in einer rechteckigen Form gebacken: Einfach die Rhabarberstangen nebeneinander auf den Teig legen, Streusel drauf und ab in den Ofen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 300 kcal, Kohlenhydrate: 41 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
12
Stück

Teig:

Gramm Gramm Mehl

Päckchen Päckchen Backpulver

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Butter

Eigelb

Orange

Belag:

Gramm Gramm Rhabarber

Gramm Gramm Mandeln (gehackt)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Butter, Eigelb und Orangensaft in einer Schüssel mischen. Erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Etwas mehr als die Hälfte der Streusel in eine mit Backpapier ausgelegte quadratische ofenfeste Form (22 cm Seitenlänge) geben. Teig im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 20 Minuten goldbraun backen. Den Boden abkühlen lassen.
  3. Inzwischen für den Belag:

  4. Rhabarber putzen, abspülen und trocken tupfen. Die Stangen in Formgröße schneiden und dicht an dicht auf den Boden legen. Die restlichen Streusel mit den Mandeln mischen und darüber streuen.
  5. Rhabarber-Streuselkuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 25 bis 30 Minuten backen.
Tipp Wenn ihr keine ofenfeste Form in dieser Größe habt, könnt ihr den Rhabarber-Streuselkuchen auch in einer Springform (Ø 24 cm) backen.

Rhabarberkuchen: Die besten Rezepte aus der BRIGITTE-Versuchsküche