Rhabarberkuchen mit Vanille-Quark-Guss

Rhabarber, Mandelrührteig und Rahmguss: Dieses Trio harmoniert perfekt – und weil der Rhabarberkuchen vom Blech kommt, kann sich sogar jeder noch ein zweites Stück nehmen.

Zutaten

Stück

Guss

  • 250 Milliliter Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Butter (weich)
  • 5 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 200 Gramm Magerquark
  • Salz

Belag

  • 1,3 Kilogramm Rhabarber
  • (Rührteig)
  • 375 Gramm Butter
  • 270 Gramm Zucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 6 Stück Ei
  • 5 EL Weinbrand (oder Milch)
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 Gramm Mandeln
  • 3 Päckchen Vanillezucker (evtl. )
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

105 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Guss etwas Milch und das Puddingpulver glatt rühren. Restliche Milch und etwas Zucker aufkochen. Das angerührte Puddingpulver in die Milch gießen, nochmals unter Rühren aufkochen und vom Herd nehmen. Abkühlen lassen.

Für den Belag:

  1. Den Rhabarber putzen, abspülen und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Es wird etwa 1 kg geputzter Rhabarber gebraucht.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Für den Rührteig:

  1. Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitronenschale, Eier und Weinbrand unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und ebenfalls unterrühren.
  2. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Fettpfanne (das ist das tiefe Backblech) des Backofens streichen. Rhabarberstücke auf dem Rührteig verteilen.
  3. Die weiche Butter für den Guss mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Die Eier trennen. Eigelb und restlichen Zucker im Wechsel nach und nach unter die Butter rühren. Den abgekühlten Pudding durch ein Sieb streichen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Pudding, Vanillemark und Quark unter die Butter rühren. Das Eiweiß und 1 Prise Salz zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unter den Guss heben.
  4. Guss auf den Rhabarber streichen. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Etwa nach der Hälfte der Backzeit mit Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Den Kuchen herausnehmen und evtl. mit Vanillezucker bestreuen.

Hier findet ihr noch weitere Rezepte für Rhabarberkuchen und Käsekuchen

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!