VG-Wort Pixel

Rinderfilet mit Papas arrugadas

Rinderfilet mit Papas arrugadas
Foto: Bruno Schröder
Rinderfilet mit Papas arrugadas schmeckt unglaublich gut – eure Gäste werden es lieben! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 465 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Papas arrugadas

800

Gramm Gramm Kartoffeln (klein, festkochend)

2

EL EL Meersalz (grob)

Filet

600

Gramm Gramm Rinderfilets (aus der Mitte und möglichst gleichmäßig dick)

Salz, Pfeffer

2

EL EL Olivenöl

150

Gramm Gramm Staudensellerie (mit Grün)

2

rote Zwiebeln

6

Feigen (à 40 g)

2

Flaschentomaten (à 120 g)

1

EL EL Zucker

200

Milliliter Milliliter Rotwein

150

Milliliter Milliliter Geflügelfond

1

Zimtstange (klein, 3 cm )

2

Lorbeerblätter

2

Nelken

0.5

TL TL Chiliflocken

1

TL TL Speisestärke

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Papas arrugadas

  2. Kartoffeln unter fließend Wasser gut abbürsten, mit 200 ml Wasser und Meersalz in einem Topf aufkochen. Mit halb geöffnetem Deckel 25–30 Minuten bei mittlerer Hitze garen, bis das Wasser verdampft ist, die Kartoffeln gar sind und das Salz sich mit einer weißen Schicht um die Kartoffeln gelegt hat. Kartoffeln warm halten.
  3. Das Filet

  4. Rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Filet von allen Seiten etwa 1 Minute scharf anbraten. Rinderfilet auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Umluft 140 Grad) auf der 2. Schiene von unten etwa 20–25 Minuten garen. Fleisch aus dem Ofen nehmen und zugedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
  5. Inzwischen Sellerie putzen, eventuell entfädeln, abspülen und in kleine Stücke schneiden, das Grün dabei aufheben. Zwiebeln in Streifen schneiden. Feigen und Tomaten putzen, abspülen und trocken tupfen. Tomaten in dicke Scheiben schneiden, Feigen vierteln. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Zwiebeln und Sellerie zugeben, Rotwein zugießen und mit dem Geflügelfond auffüllen. Zimt, Lorbeer, Nelken und Chiliflocken zugeben.
  6. Die Soße kurz einkochen lassen. Stärke und etwas Wasser glatt rühren, in die kochende Soße rühren und damit leicht binden. Feigen und Tomaten zugeben und in der Soße bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen, die Soße abschmecken.
  7. Filet in Scheiben schneiden, den entstandenen Fleischsaft zur Soße geben. Fleisch, Feigensoße, Tomaten und Kartoffeln anrichten. Mit Staudenselleriegrün und Pfeffer bestreut servieren.
Tipp Die Papas arrugadas passen auch als Beilage zu den Brassen (Rezept hier) oder machen sich gut als Tapas mit Mojo verde (Rezept hier).

Dieses Rezept ist in Heft 04/2022 erschienen.