VG-Wort Pixel

Rinderfilet mit Parmesankruste, Bohnen und Basilikum

Rinderfilet mit Parmesankruste, Bohnen und Basilikum
Foto: Thomas Neckermann
Supereinfach, superschnell und superlecker: Das Rinderfilet eignet sich perfekt für alle, die Gäste mit wenig Aufwand beeindrucken wollen. Das Geheimnis des Erfolgs: die würzige Kruste mit Parmesan, Mandeln und Senf.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 18 g, Eiweiß: 50 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
5
Portionen

Kilogramm Kilogramm Rinderfilets (schlankes Endstück)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Korianderkörner (grob zerstoßen)

EL EL Butterschmalz

Kruste:

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Parmesan (grob geraffelt)

Gramm Gramm Mandeln (gehackt)

EL EL Senf (grob)

Gramm Gramm Bohnen

Bund Bund Bohnenkraut

Schalotten

Milliliter Milliliter Wermut (oder Brühe)

Bund Bund Basilikum

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Korianderkörnern einreiben und in einem Bräter im heißen Butterschmalz rundherum kräftig anbraten. Für die Kruste den Käse grob raffeln. Zerdrückten Knoblauch, Käse, Mandeln und Senf verrühren. Auf die Oberseite des Rinderfilets streichen und gut andrücken. Geputzte Bohnen 3 Minuten kochen und abgießen.
  2. Das Bohnenkraut abspülen und trocken schütteln. Schalotten abziehen und in Spalten schneiden. Bohnen, Bohnenkraut, Schalotten und  Wermut zum Fleisch geben und den Bräter schließen. Alles im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 15 Minuten braten. Deckel abnehmen und 15 bis 25 Minuten weiterbraten.
  3. Das Bohnenkraut entfernen und den Sud mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Basilikumblättchen bestreuen.
Tipp Dazu: Kartoffelgratin.