VG-Wort Pixel

Rindergulasch mit Kartoffel-Petersilienwurzel-Püree

rindergulasch-kartoffel-petersilien-wurzel-pueree-500.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 795 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 46 g, Fett: 49 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gulasch

Gramm Gramm Rindfleisch (aus der Hüfte; am besten Bio)

EL EL Olivenöl

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zwiebel

Knoblauchzehe

TL TL Kreuzkümmel (Kumin; gemahlen)

gestrichener TL gestrichene TL Chiliflocken

Prise Prisen Piment (gemahlen)

EL EL Tomatenmark

EL EL Mehl

Milliliter Milliliter Rotwein (trocken)

Milliliter Milliliter Rinderfond

EL EL Rosinen (groß)

Püree

Gramm Gramm Petersilienwurzel

Gramm Gramm Kartoffel (mehlig kochende)

Milliliter Milliliter Milch (150-200 ml)

Gramm Gramm Butter

Muskat


Zubereitung

  1. Für das Gulasch:

  2. Fleisch trocken tupfen und in kleine mundgerechte Würfel schneiden. In 2 Portionen in je 1 EL Öl in einem Schmortopf rundherum kräftig braun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und warm stellen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, fein würfeln und im Bratfett glasig dünsten. Fleisch wieder dazugeben und mit Kreuzkümmel, Chiliflocken und Piment würzen. Tomatenmark unterrühren, mit Mehl bestäuben und kurz andünsten. Wein und Fond dazugießen, verrühren und zugedeckt bei kleiner Hitze anderthalb Stunden mit Deckel schmoren lassen.
  4. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Rosinen zum Gulasch geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Fürs Püree:

  6. Von den Petersilienwurzeln eventuell das Grün abschneiden und beiseitelegen. Kartoffeln und Petersilienwurzeln schälen, abspülen und in Stücke schneiden (dabei 1 Petersilienwurzel schräg in dünne Scheiben schneiden und beiseitelegen). Kartoffeln und Wurzelstücke 20 Minuten in Salzwasser gar kochen.
  7. Wasser abgießen, Kartoffeln und Wurzeln kurz abdampfen lassen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Milch erhitzen, zusammen mit 50 g Butter mit einem Schneebesen unterrühren. Das Püree mit Salz und Muskat abschmecken.
  8. Petersiliengrün abspülen, trocknen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Restliche Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Zuerst die Petersilienwurzelscheiben darin braun andünsten, herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dann das gehackte Grün in die Butter geben.
  9. Das Püree mit den gebratenen Petersilienscheiben bestreuen und etwas Petersilienbutter darüberträufeln. Restliche Butter extra dazureichen. Zusammen mit dem Gulasch servieren.
Tipp Dazu Gelbe Bohnen (auch Wachsbohnen genannt). Die werden wie grüne Bohnen zubereitet: beide Enden knapp abschneiden, Bohnen eventuell in Stücke brechen und in Salzwasser je nach Dicke etwa 10 Minuten kochen.

Bei uns findet ihr weitere Rezepte für Gulasch.


Mehr Rezepte