VG-Wort Pixel

Roastbeef mit geröstetem Kürbis

Roastbeef mit geröstetem Kürbis
Foto: Thomas Neckermann
Statt mit Remoulade servieren wir Roastbeef diesmal mit einem frischem Kräuter-Joghurt-Dip. Dazu gibt's Kürbisspalten aus dem Ofen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 705 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 54 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Für den Kürbis

Gramm Gramm Hokkaido

EL EL Öl

Salz

EL EL brauner Zucker

Pfeffer (frisch gemahlen)

Für den Dip

Bund Bund Koriander

Bund Bund Schnittlauch

Gramm Gramm Mascarpone

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

Limettensaft

Gramm Gramm Roastbeef (fertig gebraten aus der Aufschnitt-Theke)


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Für den Kürbis:

  3. Den Hokkaido putzen, abspülen, entkernen und das Fruchtfleisch in etwa 1,5 cm dicke Spalten schneiden. Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Öl, Salz, Zucker und Pfeffer bestreuen.
  4. Kürbis in den vorgeheizten Ofen schieben und 15 Minuten backen, bis die Spalten knapp gar sind.
  5. Für den Dip:

  6. Koriander und Schnittlauch abspülen, trocken tupfen und kleiner schneiden. Mit Mascarpone und Joghurt verrühren und mit Salz, Pfeffer und Limettensaftabschmecken.
  7. Kürbis aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Roastbeef und dem Kräuterdip anrichten. Mit Pfeffer bestreuen und servieren.
Tipp Hier erklären wir, was ihr beim Zubereiten von Kürbis im Ofen beachten müsst.

Hier gibt es noch mehr Ideen für den Hokkaido-Kürbis sowie für Roastbeef.


Mehr Rezepte