VG-Wort Pixel

Roastbeef mit Marsala-Schalotten und Tomaten

Roastbeef mit Marsala-Schalotten und Tomaten
Foto: Thomas Neckermann
Das Gericht schmeckt uns kalt und warm: Roastbeef mit Marsala-Schalotten und Tomaten. Dazu passt ein frisches Baguette.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten + 3 h Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 45 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Kilogramm Kilogramm Roastbeef (abgehangenes Roastbeef; am besten Bio)

Gramm Gramm Schalotten

Knoblauchzehen

Gramm Gramm Tomaten (gemischte Tomaten: Kirsch-, Flaschen- und gelbe Tomaten)

Gramm Gramm Oliven (gemischte Oliven: grüne, schwarze, kleine, große, mit und ohne Stein)

EL EL Kapern

Zweig Zweige Thymian

EL EL Butterschmalz

Milliliter Milliliter Marsala (oder 100 ml Orangen- und 50 ml Limettensaft)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und etwa 3 Stunden temperieren lassen.
  2. Schalotten und Knoblauch schälen. Tomaten abspülen, Stielansätze entfernen und Tomaten eventuell kleiner schneiden. Oliven und Kapern abtropfen lassen. Thymian abspülen.
  3. 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Schalotten kurz anbraten. Marsala oder Saft dazugießen, aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 5 Minuten ohne Deckel kochen lassen. Vom Herd nehmen, Knoblauch, Tomaten, Oliven, Kapern und Thymian dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  5. Roastbeef rundherum mit 1 TL Salz einreiben. Restliches Butterschmalz in einem großen Bräter erhitzen, Fleisch rundum goldbraun anbraten. Gemüse drumherum verteilen. In den heißen Ofen schieben, ohne Deckel 35–50 Minuten (je nach Dicke des Fleischstückes) braten.
  6. Fleisch aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden noch 5–10 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Gemüse abschmecken und warm stellen. Fleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Gemüse anrichten.
Warenkunde Damit das Fleisch schön zart wird, muss es u. a. gut abgehangen sein. Am besten mehrere Tage vorher beim Fleischer bestellen – im Nachhinein lässt sich an der Qualität nichts mehr ändern.

Hier findet ihr weitere Rezepte für einen köstlichen Braten. Außerdem zeigen wir euch Schritt für Schritt, wie euch Roastbeef gelingt.

Dieses Rezept ist in Heft 08/2017 erschienen.


Mehr Rezepte