Rohkost

Hier haben wir unsere besten Rohkost-Rezepte zusammengestellt: Von Hauptspeisen über Salate bis hin zu Nachspeisen, Snacks und Smoothies ist alles dabei!

Lieblinge der Redaktion


Rohkost-Hauptspeisen


Salate


Artikel zum Thema Rohkost


Rohkost: Nachspeisen und Snacks


Smoothies


Rohkost: Was dürfen wir alles essen?

Bei der rohköstlichen Ernährungsweise oder auch "Raw Food" genannt, geht es darum, dass frische und leichte Speisen im Mittelpunkt stehen. Das Besondere dieser Ernährungsform ist, dass die Zutaten nur roh verzehrt und verarbeitet werden dürfen. Sprich kochen, backen, grillen, schmoren, braten, garen etc. fällt weg. Meist ist "Raw Food" auch vegan. Warum vegan? Denn Milchprodukte müssen verarbeitet werden, damit diese ohne Bedenken verzehrt werden können. Demnach können diese nicht in Rohkost-Rezepten enthalten sein. Fleisch und Fisch sind auch erlaubt, solange diese roh bleiben. Carpaccio oder kaltgeräucherter Lachs werden zum Beispiel gerne verwendet.
Rohkost-Rezepte – Planung ist alles!
Im Alltag kann es schwierig werden, draußen ausschließliche rohköstliche Speisen zu finden. Um wirklich sicherzugehen, dass deine Mahlzeit roh ist, ist es wichtig, dass du deine Rezepte planst. Den Salat kannst du am besten einen Tag zuvor vorbereiten und das Dressing in eine kleine extra Dose packen, sodass dein Salat schön knackig bleibt. Bestenfalls greifst du hier zu kaltgepressten Ölen und, wenn du magst, einem Schuss Zitrone.
Rohkost-Rezepte – wie sieht es mit Desserts wie Kuchen aus?
Gibt es auch Rezepte für Nachspeisen? Ja, klar! Wie wäre es mit einer ganz besonderen Art von Kuchen? Wir haben einige leckere Rezepte für Desserts parat, die für die Rohkost-Ernährung geeignet sind, wie zum Beispiel Zitronentarte! Oder auch ein Dattel-Erdnuss-Röllchen als süßer Snack zwischendurch – mmh lecker!
Und ein Smoothie geht doch immer! Damit die Rezepte gesund und roh sind, empfiehlt es sich, sich einen Mixer und Entsafter anzuschaffen. So bleiben die Vitamine am besten erhalten, weil du alles frisch und gesund zubereitest.
Rohkost-Rezepte – Wissen ist alles: Vorzüge und Gefahren!
Da bei Rohkost-Rezepten nichts erhitzt wird, gehen wertvolle Vitamine von Gemüse und Co. nicht verloren. Bei einer ausgewogenen Ernährung sind Rohkost-Rezepte sehr gesund! Außerdem ist die rohköstliche Nahrungsaufnahme entschlackend und entwässernd, was deinen Körper betrifft.
Zu Beginn kann es sein, dass man mit Blähungen oder Verstopfungen auf die Ernährungsumstellung reagiert. Deswegen ist es ganz wichtig, reichlich zu trinken. Außerdem ist es möglich, dass Raw Food zu Mangelerscheinungen führen kann. Diesbezüglich ist es sehr wichtig, sich über die möglichen Konsequenzen einer rohköstlichen Ernährung zu informieren und bei einer langfristigen Ernährungsumstellung Rücksprache mit dem Arzt zu halten.
Kleiner Tipp: immer ein Stück Obst in der Tasche dabeihaben, wenn du mal Lust auf einen Snack hast.
Viel Spaß beim Nachkochen unserer Rohkost-Rezepte!