VG-Wort Pixel

Rosen-Sandkuchen

rosen-sandkuchen-500.jpg
Foto: Clemens Luth/EMF
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion


Zutaten

Für
8
Portionen

Für den Rührteig:

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Mandel

Gramm Gramm Zucker

Ei

Gramm Gramm Mehl

TL TL Backpulver

Milliliter Milliliter Milch

Butter (für die Form)

Für die Dekoration:

EL EL Rosengelee

Gramm Gramm Puderzucker

Lebensmittelfarbe (pinkfarben, nach Belieben)

Rosenblüten (essbar, aus Bio-Anbau)


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Kastenform von 1½ l Fassungsvermögen (das entspricht etwa einer Größe von 30 x 12 cm) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Rührteig die Mandeln in der Küchenmaschine vermahlen. Mit frisch gemahlenen Mandeln schmeckt der Kuchen besonders saftig, also lohnt sich die Mühe!
  3. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Nach und nach
  4. die Eier einzeln unterrühren.
  5. Mehl und Backpulver sieben und mit den gemahlenen Mandeln mischen. Die Mischung mit dem Spatel unter den Teig ziehen und so viel Milch zugießen, dass er schwer reißend vom Löffel fällt. Den Teig in die vorbereitete Form füllen.
  6. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 1 Stunde backen, herausnehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.
  7. Für die Dekoration das Gelee in eine Schüssel geben, den Puderzucker nach und nach zufügen und alles zu einem hellrosa Guss verrühren. Wenn Sie es kräftiger mögen, einfach noch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe unterrühren. Einen Spritzer Wasser zugeben. Der Guss sollte glatt und nicht zu flüssig sein.
  8. Den Kuchen umgekehrt auf eine Kuchenplatte setzen – sodass die flache Seite
  9. oben ist – und den Guss darauf verstreichen. Mit Rosenblüten verzieren.
Tipp Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Skandinavisch backen" von Trine Hahnemann (Edition Michael Fischer). Das Buch ist inzwischen leider vergriffen, auf der Seite des EMF-Verlags findet ihr aber noch mehr Backbücher mit köstlichen Rezepten.

Mehr Rezepte