VG-Wort Pixel

Rosenkohl-Creme-Suppe

Rosenkohl-Creme-Suppe
Foto: Thomas Neckermann
Rosenkohl ist im Herbst und Winter ein gesundes Muss! Diese cremige Suppe steht in etwa einer halben Stunde auf dem Tisch und wird mit deftigen Kabanossi gespickt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 340 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Rosenkohl

Zwiebeln

EL EL Öl

EL EL Mehl

Liter Liter Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat (frisch gerieben)

Gramm Gramm Kabanossi

Gramm Gramm Schlagsahne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Rosenkohl putzen. Einige Köpfe beiseite legen, den Rest halbieren. Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln und im heißen Öl anbraten. Das Mehl darüber stäuben. Die Gemüsebrühe und die Rosenkohlhälften dazu geben und alles im geschlossenen Topf 15 Minuten kochen lassen. Mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  2. Vom restlichen Rosenkohl die Blätter ablösen und eine Minute in Salzwasser kochen. Unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  3. Die Kabanossi in dünne Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne ohne Fett braten. Die Suppe auf 4 Teller oder Tassen verteilen. Die Sahne halb steif schlagen und mit den Kabanossi-Scheiben und den abgelösten Rosenkohlblättchen auf die Suppe geben.
Tipp Hier erfahrt ihr nützliche Infos und Tipps rund um Rosenkohl und hier gibt es noch mehr Ideen für ein leckeres Rosenkohl-Rezept. Außerdem verraten wir, wie ihr Rosenkohl kochen könnt.