VG-Wort Pixel

Rosenkohlpfanne mit Garnelen

Rosenkohlpfanne mit Garnelen
Foto: Celia Blum
Die Rosenkohlpfanne mit Garnelen überzeugt auf ganzer Linie! Wir kombinieren frische Garnelen mit Glasnudeln, Rosenkohl und einer asiatischen Soße.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Enthält Schalen- Krustentiere, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 595 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Garnelen

250

Gramm Gramm TK-Garnelen (geschält, gekocht, entdarmt)

2

Knoblauchzehen

4

EL EL Sesamöl (geröstet)

4

EL EL Sojasauce

4

EL EL Reisessig

4

EL EL Agavendicksaft

2

EL EL (Sriracha-Sauce)

Rosenkohlpfanne

50

Gramm Gramm Erdnüsse (geröstet und gesalzen)

8

Stiel Stiele Koriander

2

Frühlingszwiebeln

160

Gramm Gramm Karotten

300

Gramm Gramm Rosenkohl

Salz

200

Gramm Gramm Glasnudeln

frisch gemahlener Pfeffer

Chiliflocken

30

Gramm Gramm Röstzwiebeln

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Garnelen

  2. Auftauen lassen. Knoblauch pressen und mit Sesamöl, Sojasoße, Reiswein, Agavendicksaft und Sriracha-Soße verrühren. Garnelen mit lauwarmem Wasser abspülen, trocknen und in der Marinade etwa 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Für die Rosenkohlpfanne

  4. Erdnüsse grob hacken. Koriander abspülen, trocknen, Blätter abzupfen und, bis auf etwas zum Bestreuen, grob hacken. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen, längs halbieren und schräg in Ringe schneiden. Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Rosenkohl putzen, den Strunk entfernen, Rosenkohlköpfchen halbieren.
  5. Rosenkohl in kochendem Salzwasser in 8–10 Minuten bissfest garen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit die Möhrenstreifen zufügen, dann beides abtropfen lassen. Glasnudeln nach Packungsangabe zubereiten, ebenfalls abtropfen lassen.
  6. Garnelen mit der Marinade in einer Pfanne etwa 1 Minute braten. Rosenkohl, Möhren und Glasnudeln unterrühren und 1 Minute mitbraten. Dann Frühlingszwiebeln, Erdnüsse und gehackten Koriander unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Den restlichen Koriander und Röstzwiebeln darüberstreuen und servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 25/2021 erschienen.