VG-Wort Pixel

Rosmarin-Steak mit Kichererbsenpüree

Rosmarin-Steak mit Kichererbsenpüree
Foto: Thomas Neckermann
Dieses Gericht ist ein echtes Kraftpaket — macht satt und stark. Lasst es euch schmecken!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich, Klassiker, Schnell, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 635 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

EL EL Olivenöl

TL TL Honig (flüssig)

Schweinenackensteak (ca. 320 Gramm, etwa 4-5 cm dick, am besten Bio)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Knoblauchzehen

Butterschmalz

Bio-Zitrone

Dose Dosen Kichererbsen (240 gramm Abtropfgewicht)

Piment d‘Espelette (oder Cayennepfeffer)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Rosmarin abspülen, trocknen, fein hacken. Mit 2 EL Öl und Honig verrühren. Steak salzen, pfeffern. Knoblauch abziehen.
  2. Schmalz und Knoblauch bei mittlerer Hitze in der Pfanne erhitzen, Steak je Seite 3 Minuten braten. Knoblauch herausnehmen, beiseite- legen. Steak bei großer Hitze noch 2-3 Minuten braten, öfter wenden. Vom Herd nehmen, Rosmarinöl und Knoblauch darübergeben, 10 Minuten zugedeckt stehen lassen.
  3. Zitrone abspülen, trocknen, Schale abreiben, Saft auspressen. Kichererbsen und -sud, 2-3 EL Zitronensaft und 1 EL Öl pürieren. Schale unterrühren, mit Salz und Piment d’Espelette abschmecken.
  4. Steak schneiden, mit Püree, Knoblauch und Rosmarinöl servieren.

Hier findet ihr weitere schnelle Rezepte.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2017 erschienen.