VG-Wort Pixel

Rosmarin-Steak mit Kichererbsenpüree

Rosmarin-Steak mit Kichererbsenpüree
Foto: Thomas Neckermann
Dieses Gericht ist ein echtes Kraftpaket — macht satt und stark. Lasst es euch schmecken!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich, Klassiker, Schnell, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 635 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

EL EL Olivenöl

TL TL Honig (flüssig)

Schweinenackensteak (ca. 320 Gramm, etwa 4-5 cm dick, am besten Bio)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Knoblauchzehe

Butterschmalz

Bio-Zitrone

Dose Dosen Kichererbsen (240 gramm Abtropfgewicht)

Piment d‘Espelette (oder Cayennepfeffer)


Zubereitung

  1. Rosmarin abspülen, trocknen, fein hacken. Mit 2 EL Öl und Honig verrühren. Steak salzen, pfeffern. Knoblauch abziehen.
  2. Schmalz und Knoblauch bei mittlerer Hitze in der Pfanne erhitzen, Steak je Seite 3 Minuten braten. Knoblauch herausnehmen, beiseite- legen. Steak bei großer Hitze noch 2-3 Minuten braten, öfter wenden. Vom Herd nehmen, Rosmarinöl und Knoblauch darübergeben, 10 Minuten zugedeckt stehen lassen.
  3. Zitrone abspülen, trocknen, Schale abreiben, Saft auspressen. Kichererbsen und -sud, 2-3 EL Zitronensaft und 1 EL Öl pürieren. Schale unterrühren, mit Salz und Piment d’Espelette abschmecken.
  4. Steak schneiden, mit Püree, Knoblauch und Rosmarinöl servieren.

Hier findet ihr weitere schnelle Rezepte.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2017 erschienen.


Mehr Rezepte