Rosmarin-Tortilla

Ähnlich lecker
TortillaZucchinirezeptHokkaidoKartoffelKürbisRosmarin
Zutaten
für Portion
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 100 Gramm Zucchini
  • 1 TL Öl
  • 1 Ei (1 Eiweiß)
  • 50 Milliliter Milch (fettarm)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Tomaten (klein)
  • 2 TL Aceto Balsamico
  • 150 Gramm Kartoffel (festkochend)
  • 200 Gramm Hokkaido
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL Öl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Kartoffeln und Kürbis schälen und grob würfeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Öl wenden, dann in eine ofenfeste Form geben. Die Rosmarinnadeln abzupfen, Knoblauch abziehen, Chili entkernen und alles fein hacken. Gewürzmix über die Kürbis- und Kartoffelwürfel streuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 45 Minuten garen, bis das Gemüse weich und hellbraun ist.
  2. Zwei Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden, die Zucchini in Stücke. Beides im heißen Öl in einer kleinen Pfanne etwa 3 Minuten hellbraun anbraten, dann die Rosmarin-Kürbis-Kartoffeln zugeben.
  3. Das Ei, das Eiweiß und die Milch verquirlen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse mit in die Pfanne geben, einen Deckel daraufsetzen, und alles bei sehr kleiner Hitze etwa 15-20 Minuten stocken lassen: ab und zu prüfen, ob das Ei schon fest ist.
  4. Tomaten fein würfeln, die Lauchzwiebel putzen, fein hacken. Beides mischen und mit Salz, Pfeffer und Balsam-Essig abschmecken. Die Tomatensalsa zur Tortilla servieren.
Tipp!

Die Rosmarin-Kürbis-Kartoffeln können Sie schon am Vortag zubereiten! Wenn Sie die doppelte Menge machen, haben Sie gleich noch eine leckere Beilage zu Fleisch oder Fisch.

Kürbis: Die schönsten Rezepte im Überblick

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Neuer Inhalt