VG-Wort Pixel

Rotbarsch mit Petersilienkruste

Rotbarsch mit Petersilienkruste
Foto: Thomas Neckermann
Du hast noch Laugenbrötchen von gestern übrig? Prima! Fein zerbröselt wird eine schmackhafte Kruste für Fisch draus.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 500 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 44 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Kartoffeln (kleine bis mittelgroße)

Gramm Gramm Laugengebäck (am besten vom Vortag)

Stängel Stängel Petersilie (glatt)

EL EL Senf (körnig)

EL EL Öl

EL EL Zitronensaft

Gramm Gramm Rotbarschfilets (aus nachhaltigem Fischfang; z.B. mit MSC-Siegel)

Salz

EL EL saure Sahne

Paprika edelsüß

Fett (für die Form)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Kartoffeln abspülen und knapp mit Wasser bedeckt in etwa 15 Minuten gar kochen lassen.
  3. Laugengebäck fein zerbröseln. Petersilie abspülen und, bis auf ein paar Blätter, in feine Streifen schneiden. Brösel, Petersilienstreifen, Senf, Öl und Zitronensaft mischen.
  4. Fischfilet abspülen, trocken tupfen, in 4 Stücke schneiden und salzen. Die Bröselmischung auf den Fischfilets verteilen und mit den Händen gut andrücken.
  5. Fischstücke in eine gefettete Auflaufform legen und im vorgeheizten Ofen etwa 10-12 Minuten backen.
  6. Inzwischen die Kartoffeln abgießen und die Schale abziehen.
  7. Kartoffeln und Fischfilets auf Tellern anrichten, restliche Petersilie darüberstreuen. Einen Klecks saure Sahne dazugeben und mit Paprikapulver bestreuen.
Tipp Dazu: grüner Salat und Zitronenecken