Rote-Bete-Carpaccio mit Kräuterseitlingen und Cocktailsoße

Zutaten

Portionen

Für die Cocktailsoße

  • 1 Bio-Eigelb (groß)
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 125 Milliliter Öl (Neutral; z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 Spritzer Worcestershire Sauce
  • 1,5 EL Cognac
  • Meersalz
  • 1 Spritzer Orangensaft

Für das Carpaccio

  • 2,5 Rote Bete
  • 100 Gramm Kräuterseitling
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Meersalz
  • 4 Sardellenfilets (oder Appetitsild)
  • Minze
  • Chilifäden (oder Rote-Bete-Sprossen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

9 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für die Cocktail-Soße:

  1. Zunächst das Eigelb mit dem Senf verrühren, nach und nach das Öl in feinem Strahl dazu geben und so eine schöne goldgelbe Mayonnaise machen. Den Tomatenketchup, die Worcestersoße und den Cognac hinein rühren und alles mit Salz und einem Spritzer Orangensaft abschmecken.

Für das Carpaccio:

  1. Die roten Bete in etwa 30 Minuten gar kochen. Die rote Beete schälen und auskühlen lassen. Dann in möglichst dünne Scheiben schneiden und sie auf Tellern drapieren. Wenn Sie Zeit sparen wollen, können Sie fertige rote Bete nehmen.
  2. Die Kräuterseitlinge putzen und in lange Streifen schneiden.
  3. Auf die Rote-Bete-Scheiben kommen nun die Cocktailsoße, bunter Pfeffer aus der Mühle, etwas Meersalz und die Pilzstreifen. Die Sardellenfilets in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Milder und eleganter sind die kleinen Appetitsild aus der Dose, sie sind nicht ganz so salzig wie Sardellenfilets.
  4. Zum Schluss das Carpaccio mit ein paar Blättchen Minze und ein paar Chilifäden oder Rote-Bete-Sprossen dekorieren. Jetzt fehlt nur noch etwas warmes Baguette – und der Genuss ist perfekt.

Tipp!

Etwas "schlanker" wird die Cocktailsoße, wenn Sie zum Schluss noch etwa 100 Gramm Vollmilchjoghurt unterrühren.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!