VG-Wort Pixel

Rote-Bete-Hummus mit Nacho-Chips

Rote-Bete-Hummus mit Nacho-Chips
Foto: Thomas Neckermann
Die knallige Version des orientalischen Kichererbsenpürees ist optisch und kulinarisch gelungen. Ein echter Hingucker auf dem Buffet oder zum Fernsehabend!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Fettarm, Kalorienarm, Raffiniert, Vegan

Pro Portion

Energie: 85 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
20
Portionen

Gramm Gramm Rote Bete (frische)

Salz

Dose Dosen Kichererbsen (240 g Abtropfgewicht)

Bio-Zitrone

Knoblauchzehen

Milliliter Milliliter Mineralwasser

Messersp. Messersp. Kreuzkümmel (gemahlen)

Messersp. Messersp. Paprikapulver edelsüß

Pfeffer (frisch gemahlen)

Bund Bund glatte Petersilie

Milliliter Milliliter Olivenöl

Tüte Tüten Nachos (ca. 125 g)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Rote Bete schälen und grob würfeln (mit Küchenhandschuhen arbeiten), in wenig Salzwasser in etwa 20–30 Minuten weich kochen. Kichererbsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen, dann abtropfen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Knoblauchzehen abziehen und fein hacken.
  2. Rote Bete abtropfen lassen, zusammen mit den Kichererbsen und einer Knoblauchzehe mit dem Stabmixer fein pürieren. Dabei nach und nach das Mineralwasser dazugießen, bis das Püree eine cremige Konsistenz hat. Mit je etwa der Hälfte vom Zitronensaft und -schale, dem Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  3. Petersilie abspülen, gut trocken tupfen und die Blätter von den Stielen zupfen. Petersilienblätter und restlichen Knoblauch fein hacken, dann zusammen mit dem Olivenöl mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit der restlichen Zitronenschale und -saft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Nacho-Chips, Rote-Bete-Hummus und das Petersilienöl zusammen servieren.
Tipp Rote-Bete-Hummus ist auch ein toller Brotaufstrich und schmeckt als Dip zu gegrilltem Fisch.

Dieses Rezept ist in Heft 01/2018 erschienen.


Mehr Rezepte