VG-Wort Pixel

Rote-Bete-Knödel mit Parmesan und gebräunter Butter

Rote-Bete-Knödel mit Parmesan und gebräunter Butter
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
20
Stück
200

Gramm Gramm Brötchen (vom Vortag)

150

Milliliter Milliliter Milch

250

Gramm Gramm Rote Bete (vakuumverpackt)

3

Lauchzwiebeln

1

TL TL Butter (oder Margarine)

2

Eier

1

EL EL Mehl

1

TL TL Fenchelsamen

Gramm Gramm Salz

Gramm Gramm Pfeffer (frisch gemahlen)

30

Gramm Gramm Rucola

1

TL TL Essig

1

TL TL Öl

50

Gramm Gramm Butter

50

Gramm Gramm Parmesan

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Brötchen fein würfeln. Die Milch darüber gießen und 30 Minuten stehen lassen. Die rote Bete fein hacken (mit Gummihandschuhen arbeiten). Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und fein würfeln. Im heißen Fett 2 Minuten dünsten. Rote Bete, Brötchen, Lauchzwiebeln, Eier, Mehl und Fenchelsaat verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knödelteig etwa 15 Minuten ruhen lassen. Aus dem Teig etwa 20 kleine Knödel formen. Portionsweise in kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Rauke abspülen, trocken schütteln und auf Tellern verteilen. Mit Essig und Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Rote-Bete-Knödel in einer Pfanne in der heißen Butter schwenken und auf die Rauke setzen. Mit frisch gehobeltem Parmesan-Käse servieren.
Tipp Als Vorspeise 2 bis 3 Knödel, als Hauptgericht 5 Knödel, am besten mit einer Schnittlauch-Rahmsoße, servieren.

Rezepte mit Fenchel auf BRIGITTE.de