VG-Wort Pixel

Rote Bete mit Zanderfilet

Rote Bete mit Zanderfilet
Foto: Thomas Neckermann
Kross gebratener Zander auf einem Bett aus Rote-Bete-Kartoffelstampf: So schmeckt uns der Winter! Das Gemüse wird auf dem Blech gebacken - für herrlich kräftigen Geschmack.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Rote Bete:

Gramm Gramm Rote Bete (frisch)

Gramm Gramm Kartoffeln

EL EL Olivenöl

TL TL Korianderkörner

EL EL Pinienkerne

Meersalz

Bund Bund Koriander

Für den Zander:

Zanderfilet (mit Haut)

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Mehl

EL EL Olivenöl

TL TL Butter

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

EL EL Crème fraîche

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Für die rote Bete:

  3. Rote Bete schälen und in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Kartoffeln schälen, abspülen und in Scheiben schneiden. Die Fettpfanne des Backofens mit etwas Olivenöl einfetten. Rote Bete und Kartoffeln hineingeben. Korianderkörner in einem Mörser grob zerstoßen. Koriander, Pinienkerne und Meersalz über rote Bete und Kartoffeln geben und mit dem restlichen Öl beträufeln. Im Backofen etwa 40 Minuten backen. Frischen Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blättchen in Streifen schneiden.
  4. Für den Zander:

  5. Fischfilet abspülen, trocken tupfen und in 4 Portionen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Olivenöl und Butter zusammen in einer Pfanne erhitzen. Das überschüssige Mehl von den Fischstückchen klopfen und die Fischstücke, zuerst mit der Haut nach unten, im heißen Fett von jeder Seite bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  6. Rote Bete und Kartoffeln mit einem Bratenwender vom Backblech lösen und in einen großen Topf geben. Brühe in die Fettpfanne geben und auf der Kochstelle aufkochen. Den Sud zum Gemüse geben und alles mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Crème fraîche und Korianderblättchen unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren auf tiefen Tellern anrichten und das Zanderfilet darauf legen.
Tipp Wintergemüse: Raffinierte Rezepte