VG-Wort Pixel

Rotes Pesto

Rotes Pesto
Foto: Thomas Neckermann
Rotes Pesto mit getrockneten Tomaten, schwarzen Oliven und Pecorino. Kleine rote Chilis und frischer Thymian machen's noch aromatischer.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 790 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 62 g

Zutaten

Für
2
Gläser

Knoblauchzehen

EL EL Pinienkerne

rote Chilis (klein)

Gramm Gramm getrocknete Tomaten (in Öl)

schwarze Oliven (ohne Stein)

Gramm Gramm Pecorino (oder Parmesan-Käse)

Bund Bund Thymian

Milliliter Milliliter Olivenöl

Salz


Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehen abziehen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und erkalten lassen.
  2. Chilischoten putzen und grob hacken. Knoblauch, Pinienkerne, Chilischoten, Tomaten mit Öl, Oliven und grob geraspelten Käse im Blitzhacker oder mit dem Schneidstab nicht zu fein pürieren. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Thymian und Öl unter das Pesto rühren und mit Salz abschmecken.
  3. Rotes Pesto in Schraubgläser (Inhalt etwa 200 g) füllen und so viel Öl daraufgießen, dass die Oberfläche vollständig damit bedeckt ist (sonst verdirbt das Pesto). Rotes Pesto hält sich fest verschlossen im Kühlschrank etwa 1 Monat.
Tipp Rotes Pesto schmeckt zu Nudeln, gebratenem Fleisch oder als Brotaufstrich.

Pesto selber machen: Köstliche Rezepte