VG-Wort Pixel

Rotkohl aus dem Thermomix ®

Brigitte
Rotkohl aus dem Thermomix ® in einer schwarzen Schale
Foto: MariaKovaleva / Shutterstock
Rotkohl aus dem Thermomix ® darf für uns bei keinem Festessen fehlen. Aber vor allem an den Weihnachtsfeiertagen gehört er einfach dazu. Und das Beste: Unser Thermomix ® macht die ganze Arbeit fast von selbst. 
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist glutenfrei, Gut vorzubereiten, Klassiker, Low Carb, Vegan, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 105 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Apfel

Gramm Gramm Rotkohl

Zwiebeln

Gramm Gramm Öl

Gramm Gramm Rotweinessig

Gramm Gramm Wasser

Gramm Gramm Apfelsaft

TL TL Salz

Prise Prisen Pfeffer

TL TL Zucker

Messersp. Messersp. Zimt

Wacholderbeeren

Lorbeerblätter

Gewürznelken


Zubereitung

  1. Apfel halbieren, entkernen und in den Mixtopf geben. Dann 4-5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.
  2. Rotkohl in Stücke schneiden und die Hälfte in den Mixtopf geben, 5-6 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern und umfüllen. Den Vorgang mit der anderen Hälfte wiederholen. Ebenfalls umfüllen.
  3. Zwiebeln in den Mixtopf geben und 5 Sekunden | Stufe 6 zerkleinern.
  4. Den zerkleinerten Rotkohl und das Öl dazugeben und 7 Minuten | Varoma® | Linkslauf | Stufe 2 dünsten.
  5. Nun die restlichen Zutaten inklusive des zerkleinerten Apfels zugeben und 50 Minuten | 100 °C | Linkslauf | Stufe 2 garen.
Warenkunde Oft entsteht Verwirrung durch die Verwendung von zwei Begriffen für das selbe Gemüse. Denn Rotkohl wird in einigen Regionen auch Blaukraut genannt. Es ist aber ein und dasselbe. Die Bezeichnung kommt daher, dass der Kohl in manchen Regionen mehr blau als rot schimmert, aufgrund der enthaltenen Nährstoffe des Bodens.

So kannst du deinen Rotkohl individuell verfeinern

Beim Würzen von Rotkohl gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. In unserem Rezept haben wir zwei "klassische" Zutaten ersetzt oder weggelassen. Zum Einen Butter- oder Schweineschmalz. Das Fett wird gern anstatt Öl verwendet und verleiht dem Rotkohl eine deftige Würze. Wir haben uns stattdessen für Öl entschieden, denn dadurch wird der Rotkohl vegan zubereitet. Ihr könnt aber natürlich auch auf Schmalz oder Butter setzen. 

Was zudem auch in vielen Rezepten zu finden ist, ist Rotwein. Er unterstützt die rote Farbe des Kohls und verleiht ihm einen angenehmen Geschmack. Wenn du deinen Rotkohl mit Rotwein verfeinern willst, ersetze einfach einen Teil des Wassers durch ein edles Tröpfchen. 

Rotkohl schmeckt am besten, wenn er eine leichte Säure hat. Um diesen Geschmack zu erzeugen, geben wir in unserem Rezept Rotweinessig dazu. Du kannst stattdessen aber auch Balsamicoessig oder etwas Zitronensaft verwenden. Aber auch Orangen- und Apfelsaft geben dem Rotkohl eine süß-saure Note

Dazu passt Rotkohl

Rotkohl ist eine klassische Beilage zu festlichen Weihnachtsmenüs. Ob zum klassischen Weihnachtsbraten, einer knusprig gebratenen Ente, Rinderfilet oder auch zum vegetarisch oder veganen Festtagsmenü kannst du den Rotkohl aus dem Thermomix ® hervorragend servieren. Abrunden kannst du dein festliches Gericht dann noch mit Kroketten oder auch Salzkartoffeln