VG-Wort Pixel

Rotkohl mit Datteln

Rotkohl mit Datteln
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 190 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Rotkohl

Gramm Gramm getrocknete Datteln

Zwiebel

EL EL Gänseschmalz (oder Butterschmalz)

Milliliter Milliliter Entenfond (Glas)

Nelken

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Obstessig (mild, z. B. Mirabellen-Essig)

EL EL Honig (mild)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Rotkohl putzen, vierteln und den harten Strunk keilförmig herausschneiden. Rotkohl in feine Streifen schneiden. Datteln fein würfeln. Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Das Schmalz in einem großen Topf oder Bräter erhitzen und die vorbereiteten Zutaten darin zusammen unter Wenden andünsten. Fond, Nelken, Salz und Pfeffer dazugeben und mit Deckel mindestens 50 Minuten schmoren lassen. Gelegentlich umrühren.
  3. Zum Schluss Essig und Honig unterrühren und den Rotkohl mit kräftig Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp Ein ganzer Rotkohlkopf wiegt normalerweise etwa 1,5 kg. Damit ihr nichts wegwerfen müsst, am besten gleich die doppelte Menge kochen und auf Vorrat einfrieren.
Rotkohl schmeckt besonders gut, wenn er eine Nacht durchgezogen ist. Daher am besten 1-2 Tage vorher den Rotkohl kochen und abgedeckt kalt stellen.
Dazu: Glasierte Entenkeule und Knödelscheiben
 

Wir haben noch mehr Ideen für euer Weihnachtsessen zusammengestellt.