VG-Wort Pixel

Rotkohl mit Lebkuchengewürz

Rotkohl mit Lebkuchengewürz
Foto: Thomas Neckermann
Ob klassisch zur Gans oder raffiniert zum Pilzragout: Der Rotkohl mit Lebenkuchengewürz ist die ideale Beilage zum Festessen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 230 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Rotkohl

Äpfel (klein und säuerlich)

Zwiebel

Gramm Gramm Butterschmalz

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

TL TL Lebkuchengewürz

Stange Stangen Zimt

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Rotweinessig

EL EL Quittengelee

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Rotkohl abspülen, vierteln, Strunk herausschneiden und den Kohl in möglichst feine Streifen schneiden. Das geht am einfachsten auf der Aufschnittmaschine oder mit einem Gurkenhobel. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Das Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und die vorbereiteten Zutaten darin zusammen andünsten. Brühe, Lebkuchengewürz, Zimt, Salz und Pfeffer dazugeben und alles mit Deckel bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 50 Minuten schmoren lassen. Zum Schluss Essig und Gelee unterrühren und den Rotkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp Als Beilage zu Rouladen, Gänsebraten, gebratener Entenbrust oder Pilzragout.

Wir zeigen euch, was ihr mit Rotkohl noch alles schönes zaubern könnt und erklären, wie ihr Rotkohl kochen könnt. Und für das Lebkuchengewürz haben wir auch noch ein paar Ideen: Damit könnt ihr ein Lebkuchenhaus, einen Lebkuchenmann und ein Lebkuchenherz backen.