Rotwein-Apfelkuchen

Zutaten

Portionen

  • 750 Gramm Apfel (festfleischig)
  • 250 Milliliter Rotwein (kräftig)
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 Stück Zitronenschale (unbehandelt)
  • 2 Stück Gewürznelken
  • 1 Stange Zimt
  • 200 Gramm Butter (weich, oder Margarine)
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stück Ei
  • 200 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 100 Gramm Haselnüsse (gemahlen)
  • Päckchen Puderzucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

9 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Äpfel vierteln, schälen, entkernen und würfeln.
  2. Mit Rotwein, 50 g Zucker, Zitronenschale, Nelken und Zimt in einen Topf geben, zugedeckt bei milder Hitze 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Inzwischen den Elektro-Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  4. Guglhupf oder Napfkuchenform ca. 26 cm gründlich fetten.
  5. Aus Fett, 200 g Zucker, Vanillinzucker, Salz, Eiern, Mehl,Stärke, Backpulver sowie den Haselnüssen einen Rührteig zubereiten.
  6. Die Äpfel gut abtropfen lassen, dabei den Sud auffangen und die Gewürze entfernen.
  7. Die Äpfel unter den Teig ziehen und in die vorbereitete Form füllen.
  8. Auf der unteren Schiene im Backofen etwa 1 1/2 Stunden backen.
  9. Aus der Form stürzen.
  10. Den Puderzucker sieben und mit etwas Weinsud von den Äpfeln glatt rühren, über den Kuchen träufeln.

Tipp!

Den Kuchen kann man auch als Kastenkuchen backen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!