Crumble Rezepte

Zwetschgen-Mohn-Crumble

Crumble-Rezepte: An der Süßspeise kommen wir nicht vorbei

Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn – den leckeren Apple Crumble. Wer von Streuselkuchen nicht genug bekommt, wird auch den Crumble lieben. Aber wusstet ihr, dass es vom Crumble noch viele weitere Varianten gibt und ihr fast jedes Obst verwenden könnt? Wir haben Rezepte für einen Rhabarber-Ingwer-Crumble oder einen Pastinaken-Crumble.

Crumble: Herkunft und Zubereitung

Ein Crumble ist eine Nachspeise aus der englischen und amerikanischen Küche. Es werden Früchte wie Äpfel und Rhabarber mit Streuseln überbacken. Das Obst wird vorher gegart oder zerkleinert und gewürzt mit Zimt und Zucker. Der Teig für die Streusel besteht aus Weizenmehl, Butter und Zucker und kann noch beliebig mit Getreideflocken oder Nüssen verfeinert werden. Die Früchte werden dann in eine Kuchen- oder Auflaufform gegeben und mit den Streuseln bedeckt. Das Ganze wird anschließend im Backofen gebacken und mit Vanillesoße oder Eis serviert – schon ist das Crumble-Rezept fertig. Je nach Saison können die verwendeten Früchte variieren. Im Sommer backen wir die Süßspeise gerne mit Beeren und im Herbst und Winter mit Äpfel, Birnen und Zwetschgen.