Hase Rezepte

Hasenrezepte – und das Festtagsgericht nimmt Form an

Zu Weihnachten servieren wir einen Hasenbraten mit leckeren Zutaten wie Rotwein und Zwiebeln, gewürzt mit Pfeffer und Salz. Ob geschmort oder gebraten – ein Hasengericht ist einfach perfekt für die Festtage. Die besten Rezepte findet ihr hier – zum Beispiel Hasenrücken mit Quittenmus, Rosenkohl und Kastanien.

Hasenrezepte – das perfekte Wildfleisch

Der Hase wird entweder ganz oder in Teilstücken als Hasenkeulen oder Rücken angeboten. Bei jungen Hasen ist das Fleisch hell- bis graurot, bei älteren Hasen ist es dunkelrot. Das Hasenfleisch sollte frisch sein und saftig aussehen. Außerdem sollte es keine dunkle Flecken oder trockenen Stellen aufweisen. Gut abgedeckt hält sich das Fleisch bis zu drei Tage im Kühlschrank. Eingefroren könnt ihr es sogar mehrere Monate aufbewahren. Die beste Fleischqualität haben Junghasen im Alter von drei bis acht Monaten. Das Wildfleisch enthält wenig Cholesterin, ist fettarm und ist daher sehr beliebt. Das Fleisch vom Wildhasen ist sehr mager und im Gegensatz zum Kaninchen aromatischer und intensiver im Wildgeschmack.

Hasenbraten – das perfekte Festtagsgericht

Geschmorter Hasenbraten ist ein richtiges Wintergericht. Und vor allem ist es das perfekte Gericht für die Weihnachtstage. Wenn sich an Heiligabend die ganze Familie am Tisch versammelt, passt ein Hasenbraten oder Hasenpfeffer als Festtagsgericht perfekt. Dazu Knödel oder Spätzle, denn einen Hasenbraten serviert man schließlich nicht jeden Tag. Und das perfekte Rezept dafür haben wir!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Hase Rezepte

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden