Holunder Rezepte

Holunder-Rezepte für die Seele

Aus den Blüten der Holunderbeere lassen sich ganz einfach Marmelade, Sirup oder Limonade herstellen. Durch die vielen Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe sind die Früchte auch noch gesund. Einfacher geht es also kaum: Wir können leckere Holunder-Rezepte zubereiten und verspeisen – und das Ganze kommt auch noch der Gesundheit zugute!

Holunder: Wissenswertes

Es gibt zwei verschiedene Arten vom Holunder – einmal den schwarzen (sambucus nigra) und den roten Holunder (sambucus racemosa). Im September und Oktober findet man die kleinen Beeren überall. Die Holunderbeeren solltet ihr am besten sofort verbrauchen, da sie sich leider nicht lange halten und sonst Gärprozesse einsetzen. Der rote und der schwarze Holunder sollte nicht roh verzehrt werden, da sie zu Übelkeit und Erbrechen führen kann. Sie sollte daher vor dem Verzehr erst erhitzt werden.

Holunderbeeren: gesund und lecker

Die kleinen Beeren enthalten viel Vitamin C und A, Eisen und Zink, wodurch der Holunder viele Heilwirkungen besitzt. Bei Fieber wirkt er fiebersenkend, aber auch zu Verdauungsregulation und Blutreinigung wird er verwendet.