Käsespätzle Rezepte

Käsespätzle - auch Käsknöpfle, Kässpätzle, Kässpatzn oder Chäschnöpfli genannt - sind eine Spezialität aus Schwaben, dem Allgäu und der Schweiz, das sich aber inzwischen weit über die Grenzen dieser Region hinaus Beliebtheit erfreut. Wir zeigen euch unsere besten Rezepte.

Klassische Käsespätzle zubereiten

Für traditionelle Käsespätzle wird der frisch zubereitete Spätzleteig in kochendes Wasser geschabt oder mit einem Spätzlehobel hinein gedrückt. Sie sind fertig, sobald sie an der Oberfläche schwimmen. Dann einfach abtropfen lassen und im Wechsel mit dem Käse in eine Form schichten. Dabei kommt es auf Schnelligkeit an, denn die Spätzle dürfen nicht abkühlen, sonst würde der Käse nicht schmelzen.

Die oberste Schicht in der Form bildet der Käse, der dann schön über die Spätzle schmilzt. Nun noch geröstete Zwiebeln über das Gericht geben und mit Petersilie garnieren - fertig! Denn Röstzwiebeln sind so lecker!

Übrigens: Die Schwaben streiten darüber, ob man die Käse- und Spätzleschichten am Schluss durchmischen soll oder nicht. Wir finden: Das muss jeder selbst für sich entscheiden. Zum Schluss einfach grünen Salat dazu servieren und genießen!

Wichtig für die perfekten Spätzle: Der Käse

Wie gut die Käsespätzle am Ende schmecken, hängt davon ab, welchen Käse ihr für das Gericht verwendet. In Schwaben nimmt man in der Regel würzigen Bergkäse oder Emmentaler. Damit liegt ihr eigentlich nie falsch. Das Gleiche gilt für Edamer. Wer es ein bisschen, aber nicht ganz so würzig mag, mischt den Bergkäse einfach mit Edamer oder Emmentaler und schwächt so seine strengere Note ab.

Alternativ könnt ihr die Kässpätzle aber auch mit Limburger Käse, Weißlacker-Käse oder Vorarlberger Bergkäse zubereiten. Das ist einfach eine Frage des Geschmacks. Probiert es aus! Die besten Käsespätzle-Rezepte findet ihr hier!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Käsespätzle Rezepte

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden