Kokosmilch Rezepte

Kokosmilch – die gesunde Alternative

Gerade in der asiatischen Küche findet die Kokosnussmilch häufig Anwendung. Aber auch wir verwenden die Milch gerne, denn sie enthält nur pflanzliche und keine tierischen Fette, ist also die perfekte vegane Alternative zu Sahne oder Kuhmilch. Außerdem sind diese Fette gesunde Fettsäuren, die schneller verdaut werden und vom Körper in Energie umgewandelt werden – und nicht direkt auf den Hüften landen. Und ein weiterer Vorteil: Die Kokosmilch gibt jedem Gericht eine exotische Note.

Kokosmilch – was genau ist das?

Es gibt Kokosöl, Kokoswasser, Kokossahne und Kokosmilch – da verliert man schnell den Überblick. Aber mal ganz von vorne: Wenn ihr die Kokosnuss aufbohrt und den Inhalt trinkt, handelt es sich um Kokoswasser. Die Kokosnussmilch hingegen besteht aus dem Fruchtfleisch, das mit Wasser gemixt wird. Die Kokosmilch ist reich an Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen, wie zum Beispiel Kalium, Eisen, Magnesium und Natrium.