Paella-Rezepte

Paella – der spanische Klassiker

Reis, Safran und Olivenöl - das muss in eine echte spanische Paella. Aber bei der Reispfanne gibt es so viele Varianten und Rezepte - ob mit Meeresfrüchten, Fleisch oder Gemüse. Wir haben sogar eine vegane Paella im Angebot! Ihr braucht nur eine große flache Pfanne und schon kann die Reise durch die spanische Geschmackswelt losgehen!

Paella: Die Herkunft

Ursprünglich stammt die Paella aus der spanischen Stadt Valencia. Den Ursprung fand sie hier im 18. Jahrhundert. Heute ist die Paella ein Nationalgericht mit Tradition, damals wurde sie aber hauptsächlich zur Resteverwertung von Gemüse oder Fleisch genutzt. Eine richtig echte Paella wird im Freien in einer großen flachen Pfanne und im Holzofen zubereitet. Wir zeigen euch aber ein paar Möglichkeiten, wie ihr auch zu Hause eine leckere Paella zaubern könnt.

Paella-Rezepte: Die Zubereitung

Der Reis wird mit Fleisch, Gemüse oder Meeresfrüchten mit reichlich Fond und Safran in einer großen flachen Pfanne gegart. Die Paella sollte nicht gerührt werden, denn der Reis soll am Pfannenboden anbacken um eine aromatische Kruste zu bilden.

Traditionelle Paella – ein Gruß aus Valencia

Die traditionelle Paella aus Valencia wird in einer typischen Paellapfanne zubereitet und besteht aus den Zutaten Reis, Safran, Gemüse und Fleisch. Auffallend ist die schöne gelbe Farbe der Paella, die sie dem Safran verdankt. Auch Olivenöl darf bei der Zubereitung nicht fehlen. Für die traditionelle Paellapfanne wird spezieller Paellareis (Arroz Bomba) verwendet. Neben grünen und weißen Bohnen werden Tomaten, Hähnchenfleisch, Safran, Salz und Rosmarin hinzugegeben.

Paella-Rezepte: Spanische Vielseitigkeit

Aber auch andere Rezepte sind an der Ostküste Spaniens bekannt. So finden sich hier zum Beispiel auch Rezepte mit Tintenfisch, Erbsen, Knoblauch und Muscheln. Auch Paprikaschoten, Artischocken und Garnelen sind beliebt.

Allen Rezepten ist jedoch eins gemeinsam: Nach Zugabe des Reiswassers darf die Paella nicht mehr umgerührt werden! Denn der Reis soll nach dem Quellen (der Reis sollte bissfest sein!) die so beliebte Kruste bilden können. Im Allgemeinen werden die Paella-Rezepte nach dem Servieren noch mit etwas Zitronensaft beträufelt und es wird Weißbrot dazu gereicht.

Lasst euch inspirieren von unseren leckeren Paella-Rezepten: Ob nun Paella mit Riesengarnelen, Venusmuscheln und Paprika oder eine vegetarische Variante mit viel buntem Gemüse – eines der vielen Reisrezepte wird garantiert euer neues Lieblingssommergericht und bringt euch schon jetzt mit großen Schritten gen Süden!