Plätzchen zum Ausstechen Rezepte

Plätzchen zum Ausstechen - da kommen Kindheitserinnerungen hoch

Wenn man damals als Kind die Weihnachtsbäckerei eröffnet hat und wie wild Plätzchen ausgestochen wurden, um diese im Anschluss kunterbunt zu verzieren, war Weihnachten nicht mehr weit. Ausgestochene Plätzchen sind doch der Klassiker in jeder Weihnachtsbäckerei. Aus den klassischen Mürbeteigplätzchen wird nach dem Verzieren ein Weihnachtsmann, ein Tannenbaum oder doch eine Sternschnuppe. Oder die Ausstechplätzchen werden einfach nur mit Puderzucker bestreut oder mit Schoko verziert. Wir haben aber auch Rezepte wie Spekulatiusmänner, Zimtsterne oder Pfefferkuchenherzen auf der Backliste. Natürlich dürfen auch die einfachen Butterplätzchen nicht fehlen.

Plätzchen zum Ausstechen: Die Liste zum Backen ist lang

Der Duft von frischen Plätzchen versüßt uns jedes Jahr aufs Neue die Vorweihnachtszeit. Sobald der Teig fertig gemischt ist, das Mehl auf dem Tisch verteilt wird und die Ausstechformen in sämtlichen Farben und Mustern zum Vorschein kommen, kann das Ausstechen beginnen. Dazu hören wir Weihnachtsmusik und der Tag ist perfekt. Nach dem Ausstechen backen die Plätzchen im Ofen und dann startet das große Verzieren. Wenn die Ausstechkekse am Ende formvollendet auf dem Plätzchenteller liegen, kann das Schlemmen beginnen!

Der klassische Mürbeteig – das Grundrezept für Plätzchen zum Ausstechen

Das Grundrezept für Plätzchenteig besteht aus Zucker, Butter, Mehl und Eiern. Nach Belieben kann dieser Plätzchenteig aber noch mit Vanillezucker, Backpulver, Nüssen und Gewürzen verfeinert werden. Wie wäre es zum Beispiel mit leckeren Mandelplätzchen? Die Zutaten sollten am besten alle kalt sein. Zu warme Butter würde sich mit dem Mehl verbinden, wodurch der Teig nicht so perfekt wird. Der Teig sollte vor der Verarbeitung noch mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank, dann lässt er sich besser ausrollen und klebt nicht.

Wohin mit den fertigen Weihnachtsplätzchen?

Aufbewahren solltet ihr die Plätzchen in einer Blechdose, damit sie lange frisch und knusprig bleiben. Vorher sollte aber die komplette Verzierung durchgetrocknet sein, damit die Weihnachtskekse nicht aneinander festkleben. Und wenn ihr dann die Dose öffnet, lachen euch bunte leckere Kekse an, die nur darauf warten, von euch verspeist zu werden. Das ist doch jedes Mal wieder eine Freude! Bei uns erhaltet ihr weitere Tipps zum Thema Plätzchen verzieren und Plätzchen aufbewahren. Zudem findet ihr bei uns viele weitere Rezepte für euer Weihnachtsgebäck.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Plätzchen zum Ausstechen Rezepte

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden