Wild Rezepte

Wildragout

Wild-Rezepte – unsere liebsten Gerichte

Im Herbst beginnt wieder die Saison für Wildbret. Mit vielfältigen Wild-Gerichten starten wir deshalb lecker in den Herbst. Die Kombination aus zartem Fleisch, Beilagen wie Knödel oder Pilzen und einer leckeren Soße lässt einem doch das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ob Reh, Kaninchen oder Wildschwein – wir haben von allem etwas. Ob ihr einen Rehrücken mit Sahnesteckrübe, einen Wildschweinbraten aus der Trattoria „Il Cacciatore“ oder einen Hirschrücken in Rotweinsud mit Polenta ist euch überlassen. Die besten Rezepte findet ihr hier!

Wild-Rezepte: Tipps & Tricks für die Zubereitung

Beim Kauf solltet ihr darauf achten, dass das Wildbret keine dunkelroten, blutunterlaufenen Flecken hat. Vor dem Braten solltet ihr das Wild von Sehnen und Häutchen befreien. Braten solltet ihr das Wildfleisch am besten in einem gusseisernen Bräter, damit die Hitze gleichmäßig verteilt wird und die perfekte Bräunung erzielt wird.

Mit vielen Kräutern und Gewürzen bekommt das Wild besonders viel Aroma. Wild kann man verschieden garen: pochieren, braten in der Pfanne oder im Ofen, schmoren, dämpfen oder grillen. So bereiten wir einen Hirschgulasch, ein Hasenragout oder einen Reh-Sauerbraten zu. Beim Reh ist der Rehrücken das edelste Fleisch, jedoch könnt ihr auch Rehschulter, Rehkeule oder Rehfilet verwenden. Je nach Rezept könnt ihr euch euer liebstes Stück aussuchen!

Wild-Rezepte - auch als Festessen ein Genuss

Für die Festtage sind wir immer wieder auf der Suche nach einem Gericht, das unsere Gäste strahlen lässt. Und so ein Wildgericht bietet sich für besondere Anlässe doch wirklich an. Wenn die Familie an Heiligabend zusammen am Tisch sitzt, ist ein Reh-Bourguignon doch ein Highlight des Abends!