VG-Wort Pixel

Rübensalat mit Hüftsteak und Basilikum-Butter

Rübensalat mit Hüftsteak und Basilikum-Butter
Foto: Thomas Neckermann
Rübensalat mit Hüftsteak: Eingelegter Ingwer und das limettenfrische, erdnussknackige Dressing bringen Mairübchen und farbenfrohe Beten in Schwung.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 615 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 41 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
4
Portionen

BUTTER

Limette

Stiel Stiele Basilikum

Gramm Gramm Erdnüsse (geröstet, gesalzen)

Gramm Gramm Butter

Salz

SALAT

Gramm Gramm Ingwer

EL EL Apfelessig (mild)

EL EL Ahornsirup

Gramm Gramm Erdnüsse (geröstet, gesalzen)

Lauchzwiebeln

Pfefferschote (rot, Peperoni)

Knoblauchzehe

EL EL Sesamöl

EL EL Öl

EL EL Ahornsirup (alternativ Agavendicksaft, Honig oder Zucker)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Rote Bete (bunt, z.B. gelbe oder Ringelbete)

Bund Bund Mairübchen (400 g)

Stiel Stiele Basilikum

STEAK

EL EL Öl

Gramm Gramm Rinderhüftsteaks (am besten Bio)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DIE BUTTER

  2. Limette heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Basilikum abspülen, trocken tupfen und hacken. Erdnüsse in einem Mixbecher fein mahlen. Butter, Limettenschale, 1 Prise Salz und Basilikum dazugeben und alles kurz pürieren. Basilikum-Butter zu einer Rolle formen, in Backpapier wickeln und für etwa 1 Stunde kalt stellen.
  3. FÜR DEN SALAT

  4. Ingwer schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. In Wasser etwa 2 Minuten kochen. Abgießen und mit 2 EL Essig, Ahornsirup und 2 Prisen Salz mischen. Beiseitestellen.
  5. Erdnüsse grob hacken. Den Saft der abgeriebenen Limette auspressen. Lauchzwiebeln und Pfefferschote putzen, abspülen und fein hacken. Knoblauch schälen, ebenfalls fein hacken.
  6. 1/3 der gehackten Erdnüsse, Lauchzwiebeln, Pfefferschote und Knoblauch mit Sesamöl, neutralem Öl, restlichem Essig, Limettensaft und Ahornsirup in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Bunte Beten und Mairübchen putzen bzw. schälen, größere Knollen eventuell halbieren. Beten und Rübchen getrennt in sehr dünne Scheiben hobeln. Mairübchen und Soße mischen. Ringel- und Gelbe Beten getrennt mit jeweils 1⁄2 TL Salz etwa 3 Minuten mit den Händen kneten, bis die Scheiben mürbe sind.
  8. FÜR DIE STEAKS

  9. Öl in einer großen Pfanne stark erhitzen. Steaks trocknen, salzen und darin etwa 1 Minute pro Seite anbraten. Hitze auf mittlere Stufe herunterschalten und noch etwa weitere 6 Minuten braten, gelegentlich wenden. Steaks pfeffern, aus der Pfanne nehmen. Zugedeckt noch etwa 5 Minuten ruhen lassen.
  10. Inzwischen Beten und Mairübchen auf einer Platte mischen, Ingwer, restliche Erdnüsse und Basilikumblättchen darübergeben. Steaks in Streifen, Butter in Scheiben schneiden. Alles anrichten und sofort servieren.
Tipp Fertig eingelegten Ingwer gibt’s im Asia-Laden, dann den frischen Ingwer, 2 EL Essig und Ahornsirup weglassen und auf Arbeitsschritt 1 verzichten.

Dieses Rezept ist in Heft 10/2019 erschienen.


Mehr Rezepte