VG-Wort Pixel

Rumpsteaks mit Balsamico-Sud

Rumpsteaks mit Balsamico-Sud
Foto: Ulrike Holsten
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 46 g, Fett: 46 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Pekannüsse

Bio-Zitrone

Zweig Zweige Rosmarin

EL EL Kreuzkümmel (Cumin)

TL TL Pfefferkörner (weiß)

EL EL Butterschmalz

Rumpsteak (à 200 g)

Meersalz

EL EL Rohrzucker (braun)

Milliliter Milliliter Aceto Balsamico


Zubereitung

  1. Pecannüsse fein hacken. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Rosmarin abspülen, trocken tupfen und, bis auf 2 Zweige, die Nadeln abstreifen und fein hacken. Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und in einen Mörser geben. Pfeffer zufügen und die Gewürze zusammen zerstoßen. Gewürze, Pecannüsse, abgeriebene Zitronenschale und Rosmarin mischen.
  2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Steaks mit Salz einreiben und bei starker Hitze etwa 3-5 Minuten pro Seite braten. Steaks auf eine vorgewärmte Platte legen, mit Alufolie abdecken, 5-8 Minuten ruhen lassen. Die Pfanne wieder auf den Herd stellen.
  3. Den Zucker hineinstreuen, restliche Rosmarinzweige dazugeben und kurz karamellisieren lassen. Balsamessig dazugießen und alles etwa 2 Minuten sirupartig einkochen lassen. Die Rosmarinzweige herausnehmen und den Sud durch ein Sieb gießen. Den Fleischsaft, der sich auf dem Teller mit den Steaks gesammelt hat, in den Sud gießen und gut verrühren.
  4. Die Steaks mit den Nussstreuseln bestreuen und den Balsamsud darüberträufeln. Sofort servieren.
Tipp Dazu frisches Baguette und grüner Salat. Statt Pecannüsse können auch Walnüsse oder Mandeln für die Streusel genommen werden.

Mehr schnelle Fleisch-Rezepte

Mehr Rezepte