VG-Wort Pixel

Sämige Kürbissuppe

Sämige Kürbissuppe
Foto: Thomas Neckermann
Diese sämige Kürbissuppe ist schön sahnig und wärmt nicht nur von innen, sondern auch die Seele. Wetten, dass der Alltagsstress da ganz schnell vergessen ist?
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 130 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Kilogramm Kilogramm Hokkaido

Kartoffel (mittelgroß)

Zwiebel

Stück Stück Ingwer (frisch)

EL EL Öl

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe (evtl. bis zu 250 ml mehr)

Milliliter Milliliter Kochsahne

Zimt

Salz

Pfeffer

Beet Beete Gartenkresse


Zubereitung

  1. Den Kürbis abspülen, halbieren und die Kerne und das "Stroh" aus dem Inneren entfernen. Das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Kartoffel schälen und abspülen. Die Zwiebel abziehen. Kartoffel und Zwiebel würfeln. Den Ingwer schälen und reiben oder fein hacken.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Kürbis, Kartoffel und Zwiebel darin anbraten, dann Ingwer und die Gemüsebrühe dazugeben und alles etwa 20 Minuten im geschlossenen Topf weich kochen. Das Gemüse in der Brühe mit dem Stabmixer fein pürieren. Dann 100 ml Kochsahne dazugießen und alles mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn sie sehr dickflüssig ist, eventuell noch etwas mehr Brühe dazugießen.
  3. Die Suppe in vorgewärmte Suppenschüsseln oder -teller geben. Etwas flüssige Sahne hineingießen und zu Schlieren verrühren. Kresse abspülen und mit einer Schere vom Beet schneiden. Kresse über die Suppe streuen und servieren.
Tipp Hokkaido-Kürbisse brauchen nicht geschält zu werden, die Schale kann mitgegessen werden.
Dazu passt Baguette. Weitere Rezepte für Kürbissuppe und Kürbiscremesuppe gibt es hier.

Videoempfehlung:


Mehr Rezepte