VG-Wort Pixel

Safran-Aioli mit Rosenblättern

Safran-Aioli mit Rosenblättern
Foto: Thomas Neckermann
Dieses Safran-Aioli darf bei der nächsten Grillparty nicht fehlen! Ob zum Fladenbrot oder zu Gemüsestreifen - der Dip passt einfach!
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Zutaten

Für
6
Portionen

Bio-Eigelb (frisch, zimmerwarm)

TL TL Senf (mittelscharf)

Milliliter Milliliter Sonnenblumenöl

Milliliter Milliliter Olivenöl

Knoblauchzehe

Salz

Briefchen Briefchen Safran (0,1 g)

EL EL Rosenwasser

Bio-Zitrone

Gramm Gramm griechischer Joghurt (10 % Fett)

getrocknete Rosenblüten (für die Deko, aus der Apotheke; oder rosa Pfefferbeeren)


Zubereitung

  1. Das Eigelb und den Senf in einen schmalen hohen Becher geben und mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Beide Öle in feinem Strahl unter ständigem Rühren dazugießen. Den Knoblauch abziehen, durch die Presse drücken und zusammen mit 1⁄2 TL Salz unter das Aioli rühren. Die Safranfäden im Rosenwasser einweichen. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und von der Zitronenschale etwa 1 TL fein abreiben. Das Aioli mit Safran und Rosenwasser, dem Joghurt und der Zitronenschale gut verrühren und mit etwas Zitronensaft abschmecken. Kalt stellen und vor dem Servieren nochmals mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Anrichten und mit einigen getrockneten und grob zerriebenen Rosenblütenblättern oder mit rosa Pfefferbeeren bestreuen.

Dieses Rezept ist in der BRIGITTE WOMAN 06/2018 erschienen.