VG-Wort Pixel

Samosas mit Hummus und Berberitzen

Samosas mit Hummus und Berberitzen
Foto: Denise Gorenc
Samosas mit Hummus und Berberitzen schmecken soo lecker! Wir frittieren den knusprigen Teig mit würziger Kichererbsen-Füllung, dazu servieren wir einen Dip.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Teig

125

Gramm Gramm Mehl

Salz

4

EL EL Rapsöl

(Mehl zum Bearbeiten)

(Hartweizengrieß zum Ausrollen)

(Öl zum Frittieren)

Füllung

20

Gramm Gramm getrocknete Berberitze

2

Stiel Stiele glatte Petersilie

1

Dose Dosen Kichererbsen (ca. 265 g Abtropfgewicht)

1

EL EL Tahini (hell, Sesampaste)

1

EL EL Limettensaft

1

TL TL Gewürzmischung (Indische Gewürzmischung, z.B. Indischer Curry, von Herbaria & BRIGITTE, Biomärkte, ausgewählter Lebensmittelhandel und z. B. mueller.de)

frisch gemahlener Pfeffer

Dip

1

Bio-Limette

250

Gramm Gramm Joghurt (Kokosjoghurt, vegan)

1

TL TL Gewürzmischung (Indische Gewürzmischung, z.B. Indischer Curry, von Herbaria & BRIGITTE, Biomärkte, ausgewählter Lebensmittelhandel und z. B. mueller.de)

0.25

TL TL Schwarzkümmel

(Außerdem: Nudelmaschine)

Zubereitung

  1. Für den Teig

  2. Mehl, ¼ Tl Salz, Öl und 50 ml Wasser zunächst mit den Knethaken des Handrührers kurz verrühren, dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen gründlich zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einem flachen Fladen formen und abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen.
  3. Für die Füllung

  4. Berberitzen in einer Schüssel mit Wasser bedeckt 10 Minuten einweichen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen. Petersilie abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein schneiden. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen, in einer Schüssel mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Kichererbsen, Berberitzen, Petersilie, Tahin, Limettensaft und die Gewürzmischung gut verrühren. Falls nötig mit Salz und Pfeffer zusätzlich würzen.
  5. Teig halbieren. Teigportionen nacheinander auf einer mit wenig Grieß bestreuten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen, dann mehrmals durch die glatte Walze der Nudelmaschine bis Stufe 6 geben, es sollte ein etwa 50 cm langer und 16 cm breiter Teigstrang entstehen.
  6. Teigstrang auf etwa 25 cm Länge halbieren, dann die beiden entstandenen Teigbahnen längs auf etwa 8 cm Breite halbieren. Die 4 Teigstücke mit etwas Grieß bestreuen, mit einem Küchentuch zudecken. Zweite Teigportion wie beschrieben ausrollen, in Stücke schneiden.
  7. Die Teigstücke so auf die Arbeitsfläche legen, dass die langen Seiten rechts und links sind. Knapp 2 Tl Füllung mittig auf das untere Drittel der Teigstücke geben. Teigränder rundherum dünn mit etwas Wasser bestreichen.
  8. Die untere linke Teigecke diagonal über die Füllung klappen, sodass ein Dreieck entsteht, die Teigränder etwas andrücken. Am unteren Ende des Teigstücks ist jetzt ein Dreieck mit Füllung entstanden. Dieses Dreieck gerade nach oben, anschließend diagonal nach links klappen. So weiter umklappen, bis das Ende des Teigstücks erreicht ist. Die Dreiecksform bleibt dabei bei jedem Umklappen erhalten. Wie beschrieben alle Teigstücke füllen.
  9. Frittieröl in einem weiten Topf auf etwa 180 Grad erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn von einem auf den Topfboden getauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen. Samosas darin portionsweise 4–5 Minuten goldgelb frittieren, dabei einmal wenden. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  10. Für den Dip

  11. Limette heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben. Joghurt, Limettenschale und Gewürzmischung verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Joghurt anrichten, mit etwas Gewürzmischung und Schwarzkümmel bestreuen. Samosas mit dem Dip servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 07/2022 erschienen.